Navigation

Sprunglinks

Entwicklung der Flugbewegungen

Die Anzahl Flugbewegungen auf dem Flughafen Zürich sind bis ins Jahr 2000 angestiegen und haben dann bis ins Jahr 2003 aufgrund verschiedener Ereignisse (Grounding Swissair, Anschläge vom 11. September 2001) abgenommen. In den Jahren 2003 bis 2014 haben sie sich zwischen 260'000 und 280'000 eingependelt. Der Anteil der Flüge nach Instrumentenflugregeln betrug dabei stets um die 95%.

Die Prognose des Bundes rechnet bis ins Jahr 2020 mit einer deutlichen Zunahme der Flugverkehrsnachfrage, welche bei vollständiger Bedienung auf dem Flughafen Zürich allein für den Linien- und Charterflugverkehr 367'000 Flugbewegungen pro Jahr bedeuten würde (das heisst ohne die 20'000 bis 30'000 Flugbewegungen der General Aviation, die zu einem grossen Teil nach Sichtflugregeln operieren und damit nicht zu den Instrumentenflügen gezählt werden.

Liniendiagramm mit zwei Kurven (Instrumentenflüge und Total) Bild vergrössern
Entwicklung der Flugbewegungszahlen 1994–2014 (© Kanton Aargau)
Nach Oben