Porträts ausgewählter Tierarten

Trotz der zahlreichen Siedlungen und Verkehrsträger sind im Aargauischen Jura und Mittelland zahlreiche wildlebende Säugetier- und Vogelarten heimisch. Viele davon besiedeln den Aargau flächig, weisen hohe Bestände aus oder breiten sich gar weiter aus.

Jedes Tier hat seine speziellen Ansprüche an den Lebensraum. Alle benötigen jedoch Nahrung, Deckung und genügend Fläche für den Austausch der Populationen untereinander. Die meisten jagdbaren Wildtiere sind Generalisten und kommen mit der von Menschen genutzten Landschaft gut zurecht (Fuchs, Steinmarder, Dachs, Krähe, Reh, Wildschwein). Andere hingegen stellen hohe Anforderungen an die Lebensraumqualität und sind deshalb selten geworden (Feldhase, Feldlerche). Im Aargauer Jura leben Wildtiere, die im übrigen Aargau nicht vorkommen. Darunter fallen die Gämse und der Luchs.

Ein Luchs streift des Nachts durch den Wald
Luchs im Aargauer Jura (© Kanton Aargau)