Freianglerrecht

Für die Freianglerei können bei der Fischereiverwaltung Freianglerkarten zu einem Preis von Fr. 50.- bezogen werden. Bezüger einer Freianglerkarte müssen im Besitz eines SaNa-Ausweises sein und das zwölfte Lebensjahr vollendet haben.

Beim Freianglerrecht gelten gegenüber der Angelfischerei mit einer Fischerkarte für ein bestimmtes Revier einige Einschränkungen:

  • Die Freianglerei darf ausschliesslich vom Ufer aus, mit einer Fischerrute, einer einzigen Schnur (mit oder ohne Schwimmer), einer einfachen Angel und einem natürlichen Köder ausgeübt werden.
  • Die Verwendung von Köderfischen oder künstlichen Ködern ist verboten.
  • Das Anlocken der Fische durch Anfüttern und das Waten sind nicht gestattet.
  • Die Freianglerei ist vom 1. März bis zum 31. Oktober gestattet.
  • Die Freianglerei ist von 5 bis 23 Uhr mitteleuropäischer Zeit erlaubt.
  • Das Freianglerrecht ist auf die vier grossen Flüsse Rhein, Aare, Reuss und Limmat sowie auf den Hallwilersee beschränkt (ausser Privatfischenzen).