Navigation

Sprunglinks

Energieverteilung

Informationen zur Verteilung leitungsgebundener Energie im Kanton Aargau (Netzgebiete, Hochspannungsleitungen sowie Gasleitungen).

Nicht nur die zeitgerechte Bereitstellung der benötigten Energie ist für den Wirtschaftsstandort wichtig, sondern in gleichem Masse die zuverlässige und leistungsfähige Verteilung. Dies gilt nicht nur für die elektrische, sondern für jede Form leitungsgebundener Energie.

Netzgebiete

Netzgebiete sind geografische Räume, innerhalb derer Bezüger von leitungsgebundener Energie durch Leitungsnetzbetreiber versorgt werden. In Umsetzung des Artikels 5 des Bundesgesetzes vom 23. März 2007 über die Stromversorgung (Stromversorgungsgesetz, StromVG) bezeichnet der Kanton Aargau die Gebiete, in denen eine Betreiberin oder ein Betreiber eines elektrischen Versorgungsnetzes seine Kunden mit Energie beliefert.

Netzgebietskarte im Geoportal (öffnet in einem neuen Fenster)

Hochspannungsleitungen

Als Standortkanton grosser Energieerzeugungsanlagen und Grenzkanton mit Verbindung zum europäischen Hochspannungsnetz verfügt der Kanton Aargau über ein ausgedehntes Netz von Hochspannungsleitungen im Bereich regionaler, nationaler und internationaler Energieversorgung.

Hochspannungsanlagen

Das Erstellen oder Ändern von Starkstromanlagen, wie zum Beispiel Hochspannungsleitungen, erfordert eine Plangenehmigung durch den Bund. Die entsprechende Genehmigungsbehörde ist das Eidgenössische Starkstrominspektorat. Kantonale oder kommunale Bewilligungen sind nicht erforderlich, Kanton und Gemeinden können jedoch zu einem entsprechenden Gesuch Stellung nehmen.

Die Fachverantwortung innerhalb des Kantons Aargau wird durch die Abteilung Energie wahrgenommen. Sie ist bezüglich der strategischen, langfristigen Entwicklung des Transportnetzes mit der Swissgrid als Netzbetreiberin in Kontakt. Die administrative Abwicklung und Koordination eines Plangenehmigungsgesuchs innerhalb der kantonalen Verwaltung liegt bei der Abteilung für Baubewilligungen.

Mobilfunkantenne auf Hochspannungsmasten

Fragen zu Mobilfunkanlagen auf Hochspannungsmasten im Kanton Aargau sowie zu entsprechenden Baugesuchen richten Sie bitte an die betroffene Standortgemeinde.

Gasleitungen

Als Grenzkanton und mit zentraler Lage im Mittelland verfügt der Aargau über ein dichtes Netz internationaler, nationaler und regionaler Gasversorgungsleitungen. Er nimmt auch die Aufsichtspflicht über die regionalen und kommunalen Versorgungsnetze wahr.

Die Aufsichts- und Genehmigungsbehörde bei Hochdruck-Erdgasleitungen mit einem Betriebsdruck über 5 bar ist das Eidgenössische Rohrinspektorat (ERI) (öffnet in einem neuen Fenster).

Die Bewilligungsbehörde für Erdgasleitungen mit einem Betriebsdruck von 1 bis 5 bar ist das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Baubewilligungen.

Die Aufsichtsbehörde für Gasanlagen im Kanton Aargau ist das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie (siehe Kontaktbox).

Fragen zu Erdgasleitungen und -anlagen sowie zu den Plangenehmigungsverfahren mit oder ohne öffentliche Planauflage von Gasleitungen in den Gemeinden richten Sie bitte an die Abteilung für Baubewilligungen.

Mehr zum Thema

Hochspannungsleitungen

Gasleitungen