Kommission für Kulturfragen

Die vom Regierungsrat gewählte Kommission für Kulturfragen berät den Regierungsrat in kulturellen und kulturpolitischen Fragen.

Die Kommission für Kulturfragen ist eine vom Regierungsrat auf Amtsdauer gewählte Kommission von sieben bis elf Personen, die den Regierungsrat in wichtigen kulturellen und kulturpolitischen Fragen berät. Die Kommission prüft Gesuche um Betriebsbeiträge für Kulturinstitutionen und gibt Empfehlungen zuhanden des Regierungsrats ab. Im Gegensatz zum Aargauer Kuratorium, das autonom über die Vergabe von Fördergeldern für das aktuelle Kulturschaffen entscheiden kann, ist die Kommission für Kulturfragen in allen Bereichen des Kulturlebens und ausschliesslich beratend tätig.

Mitglieder

  • Alex Hürzeler, Regierungsrat, Aarau (Präsident)
  • Hanspeter Thür, Präsident Theater Tuchlaube, Aarau (Vizepräsident)
  • Sabina Binggeli-Brogle, ehemalige Stiftungsrätin und Präsidentin der Kulturstiftung Pro Argovia, Lenzburg
  • Lieni Füglistaller, alt-Nationalrat, Rudolfstetten-Friedlisberg
  • Walter Leimgruber, Prof. Dr., Ordinarius am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Universität Basel, Küsnach
  • Bruno Meier, Dr., Historiker, Ausstellungsmacher, Verleger, Baden
  • Michel Mettler, Dramaturg, Musiker, Schriftsteller, Klingnau
  • Franziska Reck, Filmschaffende und -produzentin, Zürich
  • Ruth Soland, künstlerische Leiterin von Klanc, Mezzosopranistin, Musikpädagogin, Zofingen
  • Nathalie Unternährer, Leiterin der Abteilung Kultur der Christoph Merian Stiftung, Basel
  • Maja Wanner, Präsidentin Klosterspiele Wettingen, Würenlos