Navigation

Sprunglinks

zurück

Jugendsportcamp in Tenero

"Wir möchten unser Sportarten-Angebot weiterentwickeln"

Simon Best, der neue Verantwortliche für das Jugendsportcamp in Tenero, erklärt im Interview, wie das beliebte Sommerlager des Kantons Aargau weiterentwickelt und verbessert werden soll.

Diese Woche hätte das traditionelle Jugendsportcamp des Kantons Aargau in Tenero stattgefunden. Doch wegen des Coronavirus musste dieses alljährliche Highlight für bis zu 180 Aargauer Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren abgesagt werden. Die Verantwortlichen haben die Zeit für die Weiterentwicklung des Camps genutzt. Wir haben mit Simon Best, der in diesem Jahr erstmals die Hauptleitung des Jugendsportcamps in Tenero innegehabt hätte, über den Workshop gesprochen, der am letzten Wochenende über die Bühne ging.

Zum Interview

Simon, du hast am letzten Wochenende gemeinsam mit knapp zwanzig Leiterinnen und Leitern des Jugendsportcamps intensiv an der Weiterentwicklung des Tenero-Camps gearbeitet. Weshalb war das nötig?

Ich wollte dem Kader danke sagen und sie zugleich für das nächste Jahr gewinnen. Zudem war es für mich der ideale Zeitpunkt für eine Standortbestimmung. Was läuft gut und soll beibehalten werden und wo gibt es Verbesserungspotenzial? Wie können wir den polysportiven Charakter stärken? Diese Fragen waren der Ausgangspunkt für diesen zweitägigen Workshop, den wir mit insgesamt 19 Leiterinnen und Leitern durchgeführt haben, die in diesem oder im letzten Jahr zum Kader des Jugendsportcamps gehört haben.

Wenn wir auf die Ergebnisse des Workshops blicken: In welchen Bereichen besteht denn noch Verbesserungspotenzial?

Wir haben ein tolles Camp, das sehr beliebt ist. Auch unser Team leistet in sehr vielen Belangen bereits tolle Arbeit. Dennoch sind wir bereit, noch mehr zu leisten. Beispielsweise für den Eröffnungsevent oder in Bezug auf das Programm. Wir möchten unser Sportarten-Angebot weiterentwickeln. Da haben wir einige Ideen auf Lager.

Kannst du da schon konkreter werden?

Noch ist nichts spruchreif, aber wir möchten einige neue Sportarten ins Programm aufnehmen. Einerseits wollen wir den Ausdauerbereich fördern mit einer Kombination verschiedener Ausdauersportarten wie z.B. Trailrunning, Rennvelo fahren oder Schwimmen. Das sind Sportarten, die derzeit noch nicht zu unserem Programm gehören. Auch könnten wir uns vorstellen, im Bereich «American Sports» – also Ultimate, Baseball, Flag Football, Lacrosse und ähnliches – aktiv zu werden. Auch Biken könnte eine Sportart sein, die das Potenzial mitbringt, um eine ganze Trainingswoche zu füllen.

Wie sehen denn nun die nächsten Schritte aus?

Wir haben an diesem zweitägigen Workshop mit unseren Leiterinnen und Leitern viele tolle Ideen mitgenommen. Jetzt geht es aber darum, dass wir diese Ideen sortieren und entscheiden, welche umgesetzt werden können und wie. Wir werden dabei sicherlich auch stärker als in der Vergangenheit auf unsere Leiterinnen und Leiter setzen.

Inwiefern?

Die Mitglieder unseres Leiterteams sind teilweise seit vielen Jahren dabei und bringen sehr viel Know-How und Erfahrung mit. Davon möchten wir profitieren. Statt also von oben herab zu entscheiden, was wie zu laufen hat, möchten wir die Leiterinnen und Leiter bereits in der Vorbereitung des Camps stärker miteinbeziehen. So kommen die Stärken unseres Leiterteams noch besser zur Geltung. Das soll zudem auch eine Anerkennung und Wertschätzung für die Leistung unseres Teams sein. Genau deshalb haben wir auch diesen zweitägigen Workshop organisiert, der zugleich auch ein Teambuilding-Event war.

Jugendsportcamp Tenero 2021

Während den Sommerferien findet das traditionelle Aargauer Jugendsportcamp in Tenero mit rund 180 Jugendlichen statt. Am Morgen wird jeweils in der Hauptsportart (siehe Sportarten) fleissig trainiert und gespielt. Täglich steht den Jugendlichen am Nachmittag eine Auswahl an diversen Sportarten zur Verfügung. Am Abend besteht die Möglichkeit an Spielturnieren teilzunehmen. Ein erfahrenes und motiviertes J+S-Leiterteam begleitet die Jugendlichen durch die Woche im Centro Sportivo Tenero (TI) am Lago Maggiore.

Datum

25. - 31. Juli 2021

Sportarten

  • Ballsport (Basketball, Fussball, Unihockey, Handball)
  • Beachvolleyball
  • Streetdance
  • Klettern / Bouldern
  • Parkour
  • Racketsport (Badminton, Squash, Speedminton, Tischtennis)
  • Skateboard
  • Tennis
  • Air Skills (Trampolin, Wasserspringen)
  • Volleyball
  • Wassersport (Kajak, Segeln, Windsurfen)

Zielgruppe / Alter (Jahrgänge)

Sportbegeisterte Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren (2001 - 2008)

Kosten

  • Die Campkosten belaufen sich auf Fr. 280.00.
  • Im Preis inbegriffen sind Reise, Übernachtung, Verpflegung und Unterricht.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab dem Donnerstag, 29. April 2021 ca. 12 Uhr möglich.

zurück