Für Schulen und Kindergärten

Schloss Lenzburg bietet für Schulklassen und Kindergärten Führungen und Workshops. Die museumspädagogischen Angebote sind erlebnisorientierte Zeitreisen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Leben in der Burg im Mittelalter und in der frühen Neuzeit.

Führungen

Alltag im Mittelalter (allgemeine Schlossführung)

Wohl dem, der im Mittelalter auf einer Burg lebte! Das Gesinde sorgte für volle Schüsseln, warme Öfen und frische Wäsche in den Truhen. Die Kinder hören von einer Magd oder einem Knecht, wie die Menschen im Mittelalter hier lebten. Sie lernen Bauten, Gegenstände und Geschichten aus einer fernen Welt kennen.

Detailinformationen

Ritterleben

Wer kein Junge ist und nicht adlig, muss es gar nicht erst versuchen: Die lange Ausbildung zum Ritter war wenigen vorbehalten. Der letzte Graf von Lenzburg war einer davon. Die Kinder lernen seine Burg, seine Waffen und das Leben höfische Leben kennen. Treu und edel waren die Ritter, doch wo Worte nicht weiterhalfen, liessen sie das Schwert sprechen.

Detailinformationen

Gericht und Strafe

Viele sassen im Turm der Lenzburg und bangten vor ihrer Verurteilung. Ob sie Peitschenhiebe, Schandpflock oder gar das Richtschwert erwartete? Mancher ritzte ein Geheimzeichen in die dicke Balkenwand, um sein Unglück abzuwenden. In den Gefängniszellen aus dem 17. Jahrhundert erschauert man vor dem Schicksal der Namenlosen.

Detailinformationen

Komm zu Fauchi, dem Schlossdrachen

Keine Angst vor Fauchi! Mit etwas Mut, begleitet von Ritter Guntram und Bertram, besuchen die Kinder den Schlossdrachen in seiner Höhle. Die Ritter erzählen, wie sie einst einen Drachen besiegten und auf dem Berg ihre Burg errichten liessen. Eine Begegnung mit Rittern und Drachen, der eigenen Angst und ihrer Überwindung.

Detailinformationen

  • Schulstufen: 1. Klasse, Kindergarten, Spielgruppen
  • Dauer: 1 Stunde / 1.5 Stunden
  • Kosten: Fr. 150.– / Fr. 170.– pro Schulklasse, plus Eintritte
  • Reduktionen für Aargauer Schulen: Impulskredit "Kultur macht Schule"
  • Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. 0848 871 200

Im Märchenschloss

Schloss Lenzburg steckt voller Märchen: Auf dem Grund des Brunnens und zuoberst im Turm, in der Küche und im Garten begegnen die Kinder bekannten Märchenfiguren. Sie lernen nicht nur den Froschkönig, Rapunzel und Dornröschen kennen, sondern auch einen echten König.

Detailinformationen

  • Schulstufen: 1./2. Klasse, Kindergarten, Spielgruppen
  • Dauer: 1 Stunde / 1.5 Stunden
  • Kosten: Fr. 150.– resp. Fr. 170.– pro Schulklasse, plus Eintritte
  • Reduktionen für Aargauer Schulen: Impulskredit "Kultur macht Schule"
  • Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. 0848 871 200

Workshops

Spielend durch die Geschichte

Mit einer Zeitmaschine reisen die Schülerinnen und Schüler vom Mittelalter in den Barock und weiter in die Belle Époque. Dabei erfahren sie, wie die Menschen auf dem Schloss wohnten, assen und sich kleideten. Jede Zeit hat ihre Lieblingsspiele: Im Schlosshof lässt sich trefflich kegeln, mit der Armbrust schiessen oder Kreisel treiben. Mit neuen Ideen für alte Spiele kehren die Kinder in die Gegenwart zurück.

Detailinformationen

Gerecht gerichtet?

Eine Frau steht vor Gericht, wegen sechs unehelicher Kinder. Was heute legal ist, kostete einen 1595 das Leben. In der Begegnung mit der Landvögtin und in vielfältigen Forschungsaufträgen setzt sich die Klasse mit der vormodernen Rechtsprechung auseinander. Wie ändert sich das Rechtsempfinden? Gibt es Gerechtigkeit? Bei der abschliessenden Gerichtsverhandlung schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Angeklagten, des Richters und des Henkers.

Detailinformationen

Tapfer & edel

Dem letzten Grafen von Lenzburg fehlt der Nachwuchs. Höchste Zeit, junge Ritter auszubilden! In hartem Training lernen sie Pferd und Schwert zu führen. Auch Minnesang und höfisches Benehmen wollen geübt sein. Nicht nur die Burg, auch das Herz der Burgherrin gilt es zu erobern. Wer sich bewährt, darf Ulrich IV. im Tross des Kaisers begleiten und erbt vielleicht gar die Grafschaft Lenzburg.

Detailinformationen

Pfeil & Bogen

In vielen Kulturen schossen Jäger und Krieger mit Pfeil und Bogen. In den Feldschlachten des Mittelalters bildeten Bogenschützen unüberwindbare Stosstrupps. Bei dieser Einführung ins Bogenschiessen lernen Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Pfeile und Bogen kennen, üben sich in Körperhaltung sowie in der Technik, den Bogen zu spannen. Wer trifft das Ziel?

Detailinformationen

  • Schulstufen: 5.bis 9. Klasse
  • Dauer: 2.5 Stunden
  • Kosten: Fr. 300.– pro Schulklasse, plus Eintritte
  • Reduktionen für Aargauer Schulen: Impulskredit "Kultur macht Schule"
  • Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. 0848 871 200
  • Bei sehr schlechter Witterung wird das Bogenschiessen gekürzt und der Inhalt ergänzt.

Am Feuer

Ein Hoftag auf Schloss Lenzburg: Der König kommt zu Besuch, und alle wichtigen Leute des Reiches reisen an. Die Vorbereitungen für das grosse Fest laufen heiss. Die Kinder helfen beim Feuermachen und kochen ein würziges Mahl. Zur Unterhaltung der adligen Gesellschaft studieren sie einen Tanz und Gaukeleien ein, und am Schluss wird nach höfischer Sitte getafelt.

Detailinformationen

  • Schulstufen: 4. bis 9. Klasse
  • Dauer: 2.5 Stunden
  • Kosten: Fr. 300.– pro Schulklasse, plus Eintritte
  • Reduktionen für Aargauer Schulen: Impulskredit "Kultur macht Schule"
  • Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. 0848 871 200
  • Hinweis: Bei Regen wird das Programm angepasst.

Wir bauen am Schloss

Vor 900 Jahren errichteten Bauleute mit einfachen Werkzeugen die ersten Türme der Lenzburg. Im Lauf der Jahrhunderte kamen Zinnen, Wehranlagen, Wohnhäuser und Wirtschaftsbauten hinzu. Ein Steinmetz führt die Schülerinnen und Schüler durch die Baugeschichte des Schlosses und leitet sie an, selbst Stein zu hauen.

Detailinformationen

Interaktive Lernwelt

Die Lernburg: Stadt und Schloss Lenzburg interaktiv

Auf der Internetseite www.lernburg.ch lernen Schülerinnen und Schüler das Schloss und die Stadt Lenzburg im 15. Jahrhundert kennen. Die Webseite vertieft Themen der Ausstellung und eignet sich sowohl zur Vor- als auch zur Nachbereitung eines Schlossbesuchs. Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse können die virtuelle Lernburg selbständig erkunden und sich mittels Animationen und Kurzfilmen zum Thema Mittelalter weiterbilden.

Zur Lernburg (öffnet in einem neuen Fenster)

Detailinformationen

  • Schulstufen: 4. bis 6. Klasse
  • Dauer: individuell
  • Kosten: gratis

Aktivprogramm für Lehrpersonen

Mittelaltertag auf Schloss Lenzburg

Geschichte geht durch den Magen: Bei diesem Ausflug ins Mittelalter kochen Sie auf offenem Feuer im Hof der Lenzburg. Sie bereiten ein dreigängiges Mahl nach alten Rezepten zu und lernen dabei die mittelalterliche Kochkunst kennen. Auf einem Rundgang durchs Schloss erfahren Sie mehr über Ernährung und Gesundheit im Mittelalter. Am Schluss tafeln Sie nach damaliger Sitte – ohne Gabel.

Geeignet für

  • Lehrpersonenteams: Sie erweitern Ihr historisches Wissen an einem Schauplatz der Geschichte, lernen einen ausserschulischenLernort kennen und fördern die Teambildung.
  • Arbeitsteams: Sie ermöglichen neue Erfahrungen an einem besonderen Ort.
  • Festgesellschaften: Sie schenken einer lieben Person ein unvergessliches Erlebnis.

Detailinformationen

  • Dauer: ca. 5 Stunden von 10 Uhr bis ca. 15 Uhr oder von 16 Uhr bis ca. 22 Uhr
  • Kosten: Grundpauschale bis 10 Personen Fr. 1'200.–, jede weitere Person Fr. 120.– (ab 8 bis max. 24 Personen)
  • Informationen und Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. +41 (0)848 871 200

Reduktionen

Aargauer Schulen erhalten bei der Buchung Finanzierungsbeiträge von 50% auf alle Eintritte und Vermittlungsangebote über den Impulskredit "Kultur macht Schule".

Schulklassen aus der Gemeinde Lenzburg erhalten freien Eintritt ins Schloss Lenzburg.