Für Schulen

Schloss Habsburg bietet für Schulklassen einen Workshop und eine Führung durch die Burg und die Ruine.

Die museumspädagogischen Angebote sind erlebnisorientierte Zeitreisen. Der Schwerpunkt unserer Geschichtsvermittlung liegt auf dem Leben in der Burg im Mittelalter. Verbinden Sie die Burgbesichtigung mit einer Wanderung.

Führung und Workshop

Führung: Alltag auf der Burg (allgemeine Führung)

Die Legende erzählt, wie Radbot I. auf der Suche nach seinem Habicht auf dem Wülpelsberg den Platz für seine Burg fand. Vor tausend Jahren liess er hier die Habichtsburg errichten, die heute nur noch Ruine ist. Doch wer die alten Steine zu deuten weiss, erfährt manches über das Leben auf der einstigen Burg.

Detailinformationen

  • Schulstufen: 1. bis 6. Klasse
  • Dauer: 1 / 1.5 Stunden
  • Kosten: Fr. 150.– / 170.– pro Schulklasse, Eintritt frei.
  • Reduktionen für Aargauer Schulen: Impulskredit "Kultur macht Schule"
  • Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. 0848 871 200

Workshop: Türme, Latrinen und ein Spanferkel

Begleitet von einer Geschichtsvermittlerin wandern die Schülerinnen und Schüler vom Bahnhof Brugg oder von Schinznach Bad zur Habsburg. Unterwegs lernen sie die sagenhafte Gründung der Habsburg kennen und die Vorliebe der Adligen für die Beizjagd. Auf dem Wülpelsberg erkunden die Kinder Turm und Burgruine. Wie lebte es sich hier im Mittelalter? Knochenfunde verraten, wie sich die Burgbewohner damals ernährten. Ein Rätsel verkürzt den selbständigen Rückweg.

Hinweis für Lehrpersonen: Bitte händigen Sie Ihrer Klasse das Rätsel aus.

Detailinformationen

  • Schulstufen: 4.bis 6. Klasse
  • Dauer: 2.5 Stunden
  • Kosten: Fr. 300.– pro Schulklasse, Eintritt frei.
  • Reduktionen für Aargauer Schulen: Impulskredit "Kultur macht Schule"
  • Reservationsanfrage: per Formular oder Tel. 0848 871 200
  • Spezielles: Der Workshop kann bei Regen nicht durchgeführt werden.

Reduktionen

Aargauer Schulen erhalten bei der Buchung eines Vermittlungsangebots Finanzierungsbeiträge von 50% auf alle Eintritte und Vermittlungsangebote über den Impulskredit "Kultur macht Schule".