Praxisbeispiele

Die Jury wählt jedes Jahr zusätzlich zu den prämierten Projekten besondere Praxisbeispiele. Diese werden als erwähnenswert honoriert und sollen ebenfalls zur Nachahmung anregen.

Schul(T)räume

Schülerinnen und Schüler knien am Boden über eine Collage Bild vergrössern
Foto: zVg.

Auslöser für das Kulturprojekt der 3. Klasse der HPS Lenzburg war die Teilnahme am baukulturellen Wettbewerb "Schul(T)räume". Das Ziel war, die Ideen und Träume der Schülerinnen und Schüler zur Schulhaus- oder Pausenhofgestaltung zu erfassen und dreidimensionale Modelle zu gestalten. Die Schüler innen und Schüler entschieden sich, den Fokus auf den Pausenplatz zu legen. Mit Unterstützung der "drumrum-Raumschule" haben sie Ideen für eine Neugestaltung gesammelt und Wünsche formuliert. Im zweitägigen Workshop setzten sie ihre Visionen im 3D-Modell um. So entstanden beispielsweise ein Baumsofa nur für Jungs, ein Mädchen- Chill-Ort, der Hasen-Zoo, die Schulrutschbahn oder das Matschmobil. Als prämiertes Modell ist es Teil einer Wanderausstellung durch den Kanton Aargau.

Projektleitung

Ina Gruenhagen, Lehrperson

Beteiligte Kulturschaffende und Institution

Nevena Turboski, Projektleiterin drumrum-Raumschule

Mehr zum Thema