Gewinner 2016/17

Die Auszeichnung Funkenflug honorierte im Jahr 2017 bereits zum elften Mal herausragende und beispielhafte Kulturarbeit an Schulen des Kantons Aargau.

Fünf Schulen wurden mit einer Prämie von je 5'000 Franken honoriert.

HAKUNA MATATA

Die Schülerinnen und Schüler stehen als Gesamtchor auf der Bühne mit bunten T-Shirts Bild vergrössern
Foto: Bruno Schaller

Eine musikalische Aufführung mit afrikanischen Motiven

Die Primarschule Menziken gestaltete eine Projektwoche für 220 Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse zum Thema "Afrika". Zum Ziel setzte sie sich eine musikalisch-szenische Aufführung. Musikerinnen und Musiker vom "argovia philharmonic" unterstützten die Schule und bildeten einen ad hoc Chor sowie ein mit Schülern und Profis besetztes Orchester. Während vier Tagen boten die Lehrpersonen verschiedene Ateliers an, welche die Schülerinnen und Schüler altersdurchmischt nach ihren Interessen wählen konnten. Das Angebot umfasste unter anderem Instrumentenbau, T-Shirt-Malen, Tanzen oder Afrikanische Geschichten. Die täglichen Chorproben für alle bildeten einen gemeinsamen Programmpunkt im Tagesablauf. Am letzten Projekttag wurden die Elemente Musik, szenisches Spiel und Tanz zusammengefügt und für Eltern und Angehörige zweimal aufgeführt. Ergänzend zur Vorstellung bewirtschafteten Asylsuchende des Zentrum Menziken aus Eritrea die Gäste mit kulinarischen Spezialitäten aus Afrika. Das Projekt brachte eine hohe Qualität in nur einer Woche hervor und überzeugte durch die Kraft der Musik, die stufengerecht gewählt war. Sämtliche Schülerinnen und Schüler waren eingebunden und erlebten den Effort vor der Aufführung, bewegende Momente auf der Bühne und ein Fest der Begegnung über die Schulhausgrenzen hinaus.

Projektleitung

Chrege Lehmann, Lehrperson

Beteiligte Kulturschaffende und Institutionen

  • Adrian Zinniker, Leiter Musikvermittlung argovia philharmonic
  • Jeannette Bentele, Präsidentin Elternrat
  • Naemi Weber, Betreuerin Asylzentrum Menziken

Wenige Mittel ermöglichen grosse, prägende musikalische Erlebnisse. Die Musik steht als verbindendes Element im Zentrum: Die Schülerinnen und Schüler singen, musizieren und trommeln. Ergänzend tanzen und erzählen sie. Die Begeisterung ist auf allen Seiten greifbar, der Funken ist übergesprungen.

Das Projekt wurde mit 5'000.– Franken prämiert.

Mehr zum Thema