Navigation

Sprunglinks

Kantonales Kulturforum

Ziel des einmal jährlich stattfindenden Kulturforums ist der Austausch unter den kulturellen Akteuren im Aargau und die Diskussion über aktuelle Kulturthemen.

Das kantonale Kulturforum wurde im Jahr 2015 als Plattform für die Erarbeitung des ersten Aargauer Kulturkonzepts initiiert. Der Teilnehmerkreis umfasst jeweils Kulturschaffende, Vertreterinnen und Vertreter von Kulturinstitutionen sowie interessierte Personen aus der Politik und Medienvertreter.

Während den ersten beiden Foren stand die Erarbeitung des Kulturkonzepts im Zentrum. Seit das Kulturkonzept 2017 in Kraft trat, fokussiert das Format auf die konkrete Umsetzung der kulturpolitischen Ziele und Massnahmen des Kulturkonzepts.

Kulturforum 2021

Am Samstag, 9. Januar 2021 fand das sechste Kulturforum in digitaler Form mit rund 110 Teilnehmenden statt. Die halbtägige Online-Veranstaltung verstand sich als Standortbestimmung in der Corona-Krisensituation, sie wollte aber auch die Erwartungen der kulturellen Akteurinnen und Akteure an die Zeit nach der Pandemie sowie ihre Ideen und Überlegungen zum neuen Förderinstrument "Transformationsprojekte" abholen.

Die Corona-Pandemie hat aufgrund der sich laufend verändernder Situation für die ganze Gesellschaft grosse Herausforderungen nach sich gezogen. Für die kulturellen Akteurinnen und Akteure war es unmöglich zu planen, das Abwarten war kräftezehrend, ständig mussten Anpassungen und Neuausrichtungen umgesetzt werden und schliesslich mussten sie auf Anordnung des Bundes schliessen.

Das neu geschaffene Förderinstrument "Transformationsprojekte" wird von den meisten Vertreterinnen und Vertreter der Kulturszene begrüsst und es liegen teilweise auch bereits Projekte vor, welche als Transformationsprojekte eingegeben werden können. Für andere ist dies nicht das ideale Gefäss und sie werden sich eher an eine der anderen zur Verfügung stehenden Unterstützungsmassnahmen halten.

Die finanziellen Unterstützungsmassnahmen im Kulturbereich sind auf www.ag.ch/coronavirus ersichtlich.

Die Ergebnisse dieses Forums verstehen wir als Stimmungsbarometer, das einen gewissen (Zweck-)Optimisums erkennen lässt. Die konkreten Rückmeldungen und Bedenken zu den Transformationsprojekten fliessen in die weiteren Planungen ein.

Begrüssung und Inputreferat

Begrüssung Daniela Berger, Präsidentin Aargauer Kuratorium und Georg Matter, Leiter Abteilung Kultur

Daniela Berger, die Präsidentin des Aargauer Kuratoriums und Georg Matter, der Leiter der Abteilung Kultur des Kantons Aargau rekapitulierten das von Corona geprägte Aargauer Kulturjahr 2020. Sie legten dar, welche Unterstützungsmassnahmen von Bund und Kanton zur Verfügung standen und zeigten auf, wie viele Gesuche seitens der Aargauer Kulturunternehmen und Kulturschaffenden eingegangen sind beziehungsweise vergütet wurden. Sie zeigten auf, wie gross der Besucherrückgang im vergangenen Jahr war und thematisierten das Publikumsverhalten im 2020, die Erwartungen für 2021 sowie der Zeit nach der Pandemie.

Begrüssung Daniela Berger und Georg Matter (PDF, 14 Folien, 1.1 MB)

Inputreferat Hans-Ulrich Glarner, Vorsteher Amt für Kultur Bern

Hans-Ulrich Glarner, der Vorsteher des Amts für Kultur des Kantons Bern und Leiter der Delegation der Konferenz der kantonalen Kulturbeauftragten (KBK) für den Vollzug der Covid-19-Massnahmen im Kulturbereich gab einen Einblick in die Umsetzung der COVID-Verordnung im Bereich Kultur.

Inputreferat Hans-Ulrich Glarner (PDF, 21 Folien, 1.0 MB)

Zusammenfassung Ergebnisse Breakoutsessions