Bibliothekstag

Jährlich veranstalten die Bibliotheksförderung und die Aargauische Bibliothekskommission zu einem aktuellen und zentralen Thema den kantonalen Bibliothekstag.

Die jährlich stattfindende Fachtagung richtet sich an Mitarbeitende in allgemein öffentlichen Gemeinde- und kombinierten Schulbibliotheken. Der kantonale Bibliothekstag hat jeweils ein aktuelles Thema aus dem Bibliothekswesen als Schwerpunkt. Er findet traditioneller Weise am dritten Samstag im Oktober abwechslungsweise in verschiedenen Gemeinden / Städten des Kantons Aargau statt. Neben der fachlichen Weiterbildung steht der Austausch zwischen den Bibliotheksmitarbeitenden im Mittelpunkt.

Der nächste Aargauer Bibliothekstag findet am Samstag, 26. Oktober 2019 in Beinwil am See statt.

25. Aargauer Bibliothekstag 2018

Wir feiern den 25. Aargauer Bibliothekstag
© Denkmal Aarau

Wir feiern!

Am 20. Oktober 2018 feierten wir den 25. Bibliothekstag in Wohlen. Das Jubiläum und die damit verbundene, kontinuierliche und dynamische Entwicklung in den Aargauer Bibliotheken waren Grund genug, um anzustossen.

Jubiläums-Workshops

Das Jubiläumsprogramm startete am Nachmittag mit Jubiläums-Workshops.

An Schauplätzen vor Ort in Wohlen thematisierten die kurzen Jubiläums-Workshops für Bibliotheken relevante Aspekte der Veränderung und zeigten anschaulich Parallelen auf. Industrialisierung, Raum- und Stadtentwicklung, Lernen im Kontext der Schule oder in der Werbung, waren nur einige Facetten, die interessante Einblicke in das "Gestern und Heute" gewährten.

Vom Bauernhof zur Stadt - Rundgang durch Wohlen

Vom Bauernhof zur Stadt - Rundgang durch Wohlen

© Fotolia_126561116_ Jamrooferpix

Kennen Sie die Geschichte von „Chly Paris“?

Ehemalige Tavernen und Bäder, aber auch bestehende Gaststuben, prächtige Fabrikantenvillen, ja sogar die Habsburger sind eine gute Gelegenheit, Wohlen und seine Entwicklung "Vom Bauerndorf zur Stadt" zu entdecken.

Lokalhistoriker und Bezirkslehrer Daniel Güntert nahm die Teilnehmenden mit auf eine Entdeckungstour durch Wohlen.

Details Workshop 1
KursleitungLokalhistoriker und Bezirkslehrer Daniel Güntert
TreffpunktGemeindebibliothek Wohlen
Zeit15.15 Uhr

Von Stroh zu Gold - Führung durch das Strohmusuem

Von Stroh zu Gold - Führung durch das Strohmusuem

© strohmuseum.ch

Das Strohmuseum im Park widmet sich der Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie. Aus der einfachen Strohflechterei für den Eigengebrauch entwickelte sich im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts ein Kunsthandwerk.

Die Teilnehmenden waren eingeladen auf eine spannende Reise durch die Zeit vom bäuerlichen Kunsthandwerk im 18. und 19. Jahrhundert, über die industrielle Massenproduktion für den launenhaften internationalen Modemarkt bis zum Niedergang der Industrie im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts.

Details Workshop 2
KursleitungFührung mit Heidi Costa
TreffpunktStrohmuseum, Villa Isler, Wohlen
Zeit15.15 Uhr

Schule ohne Buch? - Lernen in der Schule heute

Schule ohne Buch? - Lernen in der Schule heute

© daniilantiq2010-Fotolia

Vor 25 Jahren gab es in den Schulen fast keine Computer. Gibt es in 25 Jahren in den Schulen fast nur noch Computer?

Dani Burg kennt das hiesige Schulsystem aus dem "Effeff". In seinem interaktiven Input ging er der kritischen Fragestellung auf den Grund und vermittelte anschaulich Aspekte des heutigen Lernens und der geforderten Kompetenzentwicklung in den Schulen.

Details Workshop 3
KursleitungDani Burg, Lehrer und ehemaliger Schulleiter
TreffpunktKantonsschule Wohlen, Mediothek
Zeit15.15 Uhr

Das Workshopmenü Small Talk ist bekannt. Sie bestimmen die Menge und die Würze

Das Workshopmenü Small Talk ist bekannt. Sie bestimmen die Menge und die Würze.

Workshop Small Talk
© Fotolia_25207213_ jagodka

Geniessen Sie ein Gespräch aus Small Talk, Rhetorik und Körpersprache, fein abgestimmt und arrangiert ebenso?

Um diese Komponenten ging es in diesem Workshop. Wie gelingt es, uns in einem Gespräch positiv und konstruktiv einzubringen?

Die Teilnehmenden stellten sich ein "Gesprächsmenü" zusammen, das sie jederzeit servieren können.

Details Workshop 4
KursleitungKurt Liechti
TreffpunktRaum 2.08, Klubschule Wohlen
Zeit15.15 Uhr

Creative Workout – Kreativitätstechniken für alle Lebenslagen

Creative Workout – Kreativitätstechniken für alle Lebenslagen

© Dennis Lück

Kommunikation, Marketing und Werbung haben sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Früher hat Werbung informiert, heute muss sie viel mehr leisten. Immer neue Technologien machen dies möglich.

Wie können Kreative in der Kommunikationsbranche mit diesem Wandel mithalten? Die Lösung heisst: Regeln und Techniken. Dieser Workshop, mit dem Werber des Jahres 2017 Dennis Lück, bot einen Einblick in das Schaffen der Kreativen von heute.

Details Workshop 7
KursleitungDennis Lück, Chief Creative Officer und Partner bei Jung von Matt/Limmat (öffnet in einem neuen Fenster)
TreffpunktRaum 2.06, Klubschule Wohlen
Zeit15.15 Uhr

Bibliothek Wohlen. Minimaler Platz - Maximale Wirkung

Bibliothek Wohlen. Minimaler Platz - Maximale Wirkung

Team Gemeindebibliothek Wohlen
© Kanton Aargau/RMP Media Production Markus Raub

Wie das Bibliotheksteam mit viel Kreativität aus minimalen Platzverhältnissen das Maximum rausholt und die Bibliothekskunden und Bibliothekskundinnen immer wieder mit neuen Angeboten überrascht.

Die Teilnehmenden gönnten sich mit dem Wohler Bibliotheksteam einen persönlichen Einblick in das erfolgreiche Schaffen der Bibliothek.

Details Workshop 8
KursleitungTeam Gemeindebibliothek Wohlen
TreffpunktGemeindebibliothek Wohlen
Zeit15.15 Uhr

Jubiläumsabend

Ab 16.30 Uhr startete der Jubiläumsabend mit einem Willkommens-Cüpli und Apéro-Häppli im Casino Wohlen.

Mit einem Rückblick in das Jahr 1989 und Bibliothekserinnerungen stiegen die Moderatoren Reto Zeller und Christian Sauter thematisch in den Abend ein. Glückwünsche von Gratulant/-innen und Wegbegleiter/-innen, die Bibliotheksentwicklung im Aargau live gezeichnet sowie Bibliotheksgeschichten geschrieben von Bibliotheksmitarbeitenden, wechselten sich ab mit feinen kulinarischen Zwischenstopps. Les Papillons gaben dem Anlass mit ihrem musikalischem Kaleidoskop durch die Jahrhunderte den letzten Schliff.

  1. Reto Zeller hiess im Casino Wohlen herzlich willkommen zum Jubiläums-Bibliothekstag
    Wir feiern!
  2. Kurt Liechti, Klubschule Wohlen, stellte mit den Workshopteilnehmenden ein "Gesprächsmenü zusammen.
    Workshop Small Talk, Rhetorik und Körpersprache fein abgestimmt und arrangiert
  3. Das «Strohmuseum im Park» widmet sich der Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie
    Workshop Von Stroh zu Gold - Führung durch das Strohmuseum
  4. Das Jubiläum und die damit verbundene, kontinuierliche und dynamische Bibliotheksentwicklung in den Aargauer Bibliotheken waren Grund genug, um gemeinsam zu feiern und anzustossen.
    Wir stossen an
  5. Der Jubiläumsabend fand im Casino Wohlen statt. Die Gäste wurden mit Cüpli und Apéro-Häppli begrüsst.
    Apéro im Foyer des Casino Saals Wohlen
  6. Mindestens einmal im Jahr und spätestens am Bibliothekstag bietet sich die Chance, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.
    Austauschen und Netzwerken
  7. Die Dekoration von Barbara Rohr, creadeko.ch, bestechend in der Einfachheit und gross in der Wirkung.
    Der feierlich dekorierte Casino Saal Wohlen
  8. Zeig her dein Foto von 1989 - wo warst du da und was hast du gemacht?
    Rückblick ins Jahr 1989
  9. Der persönliche Rückblick ins Jahr 1989 und seine Gedanken dazu teilen.
    In den Erzähungen schwelgen

Rückblicke

2017 in Möhlin

Gewusst wie: Vermittlungsangebote in der Bibliothek

Gewusst wie! Geschrieben in oranger quadratischer Sprechblase

Im Fokus des kantonalen Bibliothekstags am Samstag, 28. Oktober 2017 in Möhlin stand das Thema Lernen - Wissen - Vermitteln. An Bibliotheken wurden viele neue - pädagogische - Aufgaben herangetragen. Sie sollten für unterschiedlichste Zielgruppen ihre (Medien-)Angebote, aber auch Kompetenzen für die Sprachentwicklung, die Lesefertigkeit, das Suchen, Finden und Bewerten von Informationen oder für den Umgang mit neuen Technologien vermitteln.

Der kantonale Bibliothekstag thematisierte die pädagogischen und lerntheoretischen Grundlagen für Vermittlungsangebote und zeigte auf, wie diese praxisnah gestaltet werden konnten.

Verleihung Bibliothekspreis

Am kantonalen Bibliothekstag 2018 wurde auch der kantonale Bibliothekspreis der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV) verliehen. Prämiert wurden beispielhafte und innovative Projekte, die Bibliotheken anbieten, damit ihre Nutzerinnen und Nutzer experimentieren, die Welt erforschen, Neues lernen und neue Fähigkeiten entwickeln können.

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Flash-Player und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

2016 in Möriken-Wildegg

Vernetzung, Zusammenarbeit, Bündelung von Ressourcen und Kompetenzen sowie die Nutzung von Synergien sind entscheidende Faktoren für die erfolgreiche Bewältigung von Zukunftsaufgaben der Bibliotheken. Für zahlreiche Kernaufgaben in der Bibliothek bieten sich Kooperationen an.

Der Aargauer Bibliothekstag 2016 in Möriken-Wildegg thematisierte das vielfältige Spektrum der Netzwerkarbeit, zeigte exemplarisch Kooperationen aus der Bibliothekspraxis und konkrete Massnahmen zur Gestaltung von Partnerschaften auf. Die 160 Tagungsteilnehmenden haben sich intensiv mit dem Thema Zusammenarbeit auseinandergesetzt, neue Kontakte geknüpft und eine Aargauer Netzwerklandkarte als Leitfaden für die Praxis erarbeitet.

Die Aargauische Gebäudeversicherung kündigte das Thema des Bibliothekspreises 2017 an:

Kulturell wurden die Tagungsteilnehmenden mit einem Auszug aus der Möriker Operette von Monica Angelini, Erwin Heusser und André Desponds verwöhnt.

Als Highlight der Tagung wurde das eigens für den Aargauer Bibliothekstag komponierte Bibliothekslied von den Tagungsteilnehmenden uraufgeführt.

Der Bibliothekstag 2017 findet am Samstag, 28. Oktober in Möhlin statt.

2015 in Aarau

© Kanton Aargau

Bibliotheken stehen bedingt durch technologische und gesellschaftliche Umfeldveränderungen vor grossen Herausforderungen. Damit sie ihren Auftrag auch zukünftig wirkungs- und kundenorientiert erfüllen können, müssen Bibliotheken sich neu positionieren. Am kantonalen Bibliothekstag 2015 haben sich die 160 Tagungsteilnehmeden intensiv mit Instrumenten und Möglichkeiten der strategischen Entwicklung auseinandergesetzt, damit der Veränderungsprozess im Bibliotheksalltag zielgerichtet und erfolgreich umgesetzt werden kann. Bei einer Tour d’Aarau präsentierten 16 Aarauer Firmen und Institutionen den Tagungsteilnehmenden vor Ort ihre individuellen Strategien und ermöglichten einen exklsuiven Blick hinter die Kulissen. Die Aargauische Bibliothekskommission stellten Eckdaten des kantonalen Entwicklungsplans 2015-2020 vor. Erstmals wurde im Rahmen des Bibliothekstags, der kantonale Bibliothekspreis (Interner Link) der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV) verliehen. Prämiert wurden beispielhafte und innovative Projekte, die Bibliotheken als Ort der Lesemotivation für Schülerinnen und Schüler auszeichnen.

2014 in Dottikon

Auf dem Bild sehen Sie die Titelseite der Einladung zum Bibliothekstag 2014 in Dottikon
© FöB

"Zündstoff für neue Ideen" war das Thema des 22. Aargauer Bibliothekstags in Dottikon. Die Fachtagung war der Kreativität im Umgang mit neuen und pfiffigen Angeboten für die Aargauer Bevölkerung gewidmet.Mit einem "Markt der Ideen" haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aargauer Bibliotheken erstmalig direkt den Bibliothekstag mitgestaltet und innovative Dienstleistungen und Angebote aus ihren Bibliotheken an Marktständen präsentiert.

2013 in Seengen

Einladungskarte Bibliothektstag 2013
© Kanton Aargau

Der Trend in Bibliotheken geht hin, von Bibliotheken für Medien zu Bibliotheken für Menschen.

Bibliotheksexpertinnen und -experten aus der Schweiz und dem Ausland haben sich anlässlich des Bibliothektags vom 26. Oktober in kurzen Statements dazu geäussert, wie aus Ihrer Sicht Bibliotheken auf diesen Paradigmenwechsel reagieren können.

2012 in Wettingen

Aargauer Bibliotheken im Wandel – wir gestalten mit

Gelber Kran
© Fachstelle öffentliche Bibliotheken

"Aargauer Bibliotheken im Wandel – wir gestalten mit" war das Motto des 20. Bibliothekstags 2012 in Wettingen. Die Tagung beschäftigte sich mit der Frage, welche Funktionen und Aufgaben Bibliotheken in unserer digitalen und zunehmend technologisierten Welt übernehmen können. Nehmen Sie sich Zeit, um den Bibliothekstag mit seinen Eindrücken nochmals Revue passieren zu lassen und lassen Sie sich überraschen von den teilweise sehr konkreten Lösungsansätzen für die zukünftigen Bibliotheken im Kanton Aargau.

Dokumentation Bibliothekstag 2012 (PDF, 2.7 MB)

2011 in Rheinfelden

Bibliotheken– die Sprachbrückenbauer

Aufeinandergestapelte Bücher mit kleinen Menschen darauf.
© Fachstelle öffentliche Bibliotheken

Unter dem Motto "Bibliotheken - die Sprachbrückenbauer" referierten 2011 Fachleute aus der Schweiz und dem Ausland am Bibliothekstag.

Zu den Kernaufgaben einer modernen, zukunftsorientierten Bibliothek gehört das Brücken bauen zu den Menschen in unserer Gesellschaft, unabhängig von Alter, Nationalität, Sprache Bildungsniveau und Geschlecht. Grundlage dafür bilden Sprache und Kommunikation in all ihren Facetten: gedruckt, geschrieben, gesprochen, digitalisiert. Brücken überwinden Sprachbarrieren, zeigen Wege auf im Medien-Dschungel, fördern die Integration von ausländischen Mitbürgern, vereinfachen den Zugang zu Sprache und unterstützen so die Förderung von Lesekompetenz. Brücken bauen verfolgt auch das Ziel, die Bibliothek nach aussen sichtbar zu machen. Neue Kommunikationsplattformen bilden virtuelle Brücken – direkt in den Alltag unserer Bibliothekskunden.

2010 in Muri