Blickpunkt Aargauer Bibliotheken

Im Blickpunkt Aargauer Bibliotheken werden interessante Berichte, Veranstaltungstipps und spannende Konzepte aus den Aargauer Bibliotheken präsentiert. Profitieren Sie so von den Ideen der Kolleginnen und Kollegen und lassen Sie sich inspirieren.

Seetaler Literaturschiff

Das Bild zeigt eine Veranstaltung des Seetaler Literaturschiffs mit den Autoren Hardy Ruoss und Franz Hohler.
© Seetaler Literaturschiff

Mit dem Literaturschiff weht seit fünf Jahren eine literarische "Brise" auf dem Hallwilersee. Es regt zur Begegnung mit aktueller Schweizer Literatur an.

Die zehn Bibliotheken des Aargauer und Luzerner Seetals: Seon, Birrwil, Beinwil a/See, Seengen, Meisterschwanden, Fahrwangen, Sarmenstorf, Hitzkirch, Hochdorf und Hohenrain vermitteln damit Literatur ausserhalb der gewohnten Räumlichkeiten. Heuer lief das ausverkaufte Schiff am 29. Mai aus. Der See glitzerte wie im Bilderbuch. Franz Hohler, der schon Bilderbücher geschrieben hat (aber aus Kurzgeschichten las), gehörte mit zur Crew. Sein schriftstellerisches Pendant war die Innerschweizer Jungautorin Olivia Weibel. Ihr Erstling "Anna und wir" erschien in der "edition bücherlese", dem einzigen Seetaler Verlag. Seit Anfang mit an Bord ist Hardy Ruoss. Der charmante Moderator und kompetente Literaturvermittler gibt Lesetipps an das Publikum weiter. Dieses lauscht den Lesungen auf dem See übrigens mäuschenstill, ganz nach der Art eingefleischter Bücherwasserratten.

Ulrich Suter, Projektleiter,

Die Gemeinde- und Schulbibliothek Windisch wird zum Treffpunkt Integration

Frauen Gesprächsgruppe in der Bibliothek - Stöbern, Entdecken, Lesen und Deutsch lernen. Migrantinnen und Schweizerinnen treffen sich zum Gespräch.

Der Treffpunkt Integration Region Windisch-Brugg und die Gemeinde- und Schulbibliothek Windisch gehen eine Kooperation ein. Die Gesprächsgruppe der Frauen findet während Schulwochen am Mittwochvormittag in den Räumen der Bibliothek statt. Der Schwerpunkt liegt bei Buchinhalten, lesen, schmökern, Deutsch lernen und sich informieren. Diese Zusammenarbeit ist für beide Seiten ein Gewinn: Hemmschwellen zur Bibliothek und zu anderen Sprachen werden abgebaut, der Umgang mit Büchern und die Leseförderung in der Familie werden gestärkt.

Mehr Infos unter:

Nachbarn und Freunde lesen vor in der Gemeinde- und Schulbibliothek Windisch

Gemeindebibliothek Windisch

Der lange Bibliothekssamstag war ein Tag mit literarischen Perlen und lässigen Vorleser und Vorleserinnen.

An unserem Langen Samstag lasen Nachbarn und Freunde zur vollen Stunde Petitessen aus ihrer Lieblingslektüre vor Publikum. Damit wir den ganzen Tag mit Besucherfrequenz rechnen können, haben wir Nachbarn und Vielleser eingeladen, nach einer kurzen Anmoderation fünf bis zehn Minuten aus selbst gewählter Lieblingslektüre zu lesen (Alex Capus, Clara Obermüller, J.K. Rowling, Giulia Enders und eine Oberwalliser Sage). Die Veranstaltung wird zukünftig regelmässig stattfinden, weil das literarische Geschenk ein voller Erfolg war. Für den Anlass benötigt es nur ein paar Basics: Ein ausgeglichenes Programm, ein bequemer Lese-Sessel, ein Headset mit Mikrofon, ausleihbare Exemplare der Bücher, Stühle und ein kleines Präsent für die Vorleser und Vorleserinnen.

Iva Riniker, Gemeinde- und Schulbibliothek Windisch,