Navigation

Sprunglinks

Inventar der kantonalen Schutzobjekte

Um den Wissensstand um die geschützten Denkmäler kontinuierlich mit den wichtigen bau- und kunstgeschichtlichen Daten und Fakten zu aktualisieren, führt und verwaltet die Kantonale Denkmalpflege das Inventar der kantonalen Denkmalschutzobjekte.

Kanton und Gemeinden sind gemäss Kulturgesetz und zugehöriger Verordnung zum sorgsamen Umgang mit ihren Kulturdenkmälern verpflichtet. Die Kantonale Denkmalpflege schützt und pflegt die Baudenkmäler von kantonaler Bedeutung. Um den Wissensstand um die geschützten Denkmäler kontinuierlich mit den wichtigen bau- und kunstgeschichtlichen Daten und Fakten zu aktualisieren, führt und verwaltet die Kantonale Denkmalpflege das Inventar der kantonalen Denkmalschutzobjekte.

Zusätzlich werden alle baulichen Massnahmen dokumentiert und archiviert. Das Inventar der kantonalen Denkmalschutzobjekte liefert als Grundlagenmaterial wichtige Hinweise für die kommenden wissenschaftlichen und restauratorischen Arbeiten. Die Dokumentationsunterlagen und die Fotosammlung können auf Anfrage eingesehen werden.

Baubegleitung

Die Kantonale Denkmalpflege begleitet Bauvorhaben an kantonal geschützten Denkmälern und in deren unmittelbarer Umgebung. Soll ein kantonalesSchutzobjekt umgebaut oder restauriert werden ist es wichtig, dass die Kantonale Denkmalpflege von Beginn weg in den Prozess mit einbezogen wird. So können Fehler in Planung und Ausführung vermieden und kantonale Subventionen geplant werden.

Kantonal geschützt: Kurzberichte zu neuen kantonalen Schutzobjekten

Diese Beiträge stammen aus unserem vierteljährlich erscheinenden Newsletter – hier (öffnet in einem neuen Fenster)geht's zur Einschreibung.

JahrTitel
2020

Neue Denkmalschutzobjekte auf dem Wölflinswiler Kirchhügel

Auf dem Wölflinswiler Kirchhügel wurden das Pfarrhaus, die Pfarrscheune, die Pfarrhofmauer und ein Missionskreuz unter kantonalen Schutz gestellt.

2020

Notkirche von Lupfig - Denkmalschutz für einen Prototypen

Die röm.-kath. Kirche Lupfig wurde 1965/66 als Notkirche errichtet und 2020 unter kantonalen Denkmalschutz gestellt.

2019

Altstadthaus Löwenplatz 8 in Baden

1419 wurde das Badener Altstadthaus am Löwenplatz 8 erstmals unter dem Namen „zum schwarzen Ross“ erwähnt und nun unter kantonalen Schutz gestellt.

2019

Haus Steinmann in Aarburg

Mit dem Haus Steinmann wird erstmals im Aargau ein privates Wohnhaus der Nachkriegsmoderne unter kantonalen Denkmalschutz gestellt.

2018

Freibad Bünzmatt in Wohlen

Der bekannte Architekt Dolf Schnebli realisierte nach dem Gewinn eines Architekturwettbewerbs 1964–1966 die Schule und das Freibad Bünzmatt in Wohlen.