Bauberatung

Bei baulichen Massnahmen an einem denkmalgeschützten Objekt berät der Kanton sämtliche beteiligten Partner wie Bauwillige, Planende, Behörden und Ausführende. Diese Bauberatung ist eine kostenlose Dienstleistung der Kantonalen Denkmalpflege.

Alle Planungen an einem kantonalen Schutzobjekt müssen immer in Absprache, bauliche Massnahmen wie Restaurierungen, Sanierungen, Renovationen und Umbauten immer in Begleitung der Kantonalen Denkmalpflege ausgeführt werden. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit der Kantonalen Denkmalpflege ist daher empfehlenswert. Diese Begleitung und Beratung erfolgt kostenlos.

Zusätzlich zu den Eingriffen am Objekt selbst werden auch die baulichen Massnahmen im näheren Umfeld geschützter Objekte beurteilt.

Wählen Sie Ihre Gemeinde aus, um zu sehen, wer für die eine Bauberatung zuständig ist.

Reto Nussbaumer
Tel. 062 825 23 48

Gemeinden

Aarau, Abtwil, Aristau, Auw, Beinwil im Freiamt, Merenschwand (inkl. Benzenschwil), Besenbüren, Bettwil, Boswil, Bünzen, Buttwil, Dietwil, Geltwil, Kallern, Merenschwand, Mühlau, Muri, Oberrüti, (Rohr) Aarau Rohr, Rottenschwil, Sins, Waltenschwil, Zofingen

Baubegleitung

Allen an einem Bauprojekt beteiligten Partner stellt die Kantonale Denkmalpflege ihr Wissen und ihre reiche Erfahrung in architektonischen, bautechnischen und kunstgeschichtlichen Fragestellungen am Denkmal zur Verfügung. Die Beratung reicht von der Beantwortung informeller Anfragen über die Begutachtung offizieller Baugesuche bis zur Begleitung der Ausführung in technologischen und gestalterischen Belangen.

Nicht zuletzt unterstützt die Denkmalpflege Bauwillige und Planende bei der Beantragung kantonaler Subventionen . Bedingung für einen kantonalen Beitrag ist eine umfassende Dokumentation der Arbeiten. Der Umfang dieser Dokumentation wird zu Beginn jeder baulichen Massnahme mit den Bauwilligen und Planenden abgesprochen und schriftlich festgehalten.

Informationsblätter

Die Kantonale Denkmalpflege Aargau informiert mit den folgenden Blättern über einzelne Restaurierungsschwerpunkte in kantonalen Schutzobjekten.

Fix und fertig

Die Kantonale Denkmalpflege Aargau informiert in den folgenden Kurzberichten über einzelne laufende und abgeschlossene Restaurierungen von kantonalen Schutzobjekten.

JahrTitel
2017

Der Adler ist gelandet

Das Wirtshausschild des Gasthofs zum goldenen Adler in Rheinfelden wurde 2017 restauriert.

2017

Das neue "Zentrum Hinterer Wasen" in Laufenburg

Neben der Restaurierung des "Alten Grundbuchamts" 2017 in Laufenburg wurden die maroden Nebengebäude durch zeitgenössische Architektur ersetzt.

2017

Reiche Dekorationsmalerei in der Loretokapelle Mägenwil

Die Restaurierung der Loretokapelle in Mägenwil brachte Erstaunliches zu Tage, so auch qualitative Dekorationsmalereien aus dem 19. Jahrhundert.

2015

Von der Schmiede zum "Werkk"

Die Stadtgestalt von Baden ist bis heute durch die Bauten der Firma Brown, Boveri & Cie (BBC) geprägt, so auch durch die Alte Schmiede.

2015

Aussenrestaurierung der röm.-kath. Pfarrkirche Buchs

Die vom Zuger Architekten Hanns A. Brütsch 1965-67 errichtete katholische Kirche in Buchs wurde einer sorgfältigen Aussenrestaurierung unterzogen.

2014

Innenrestaurierung der röm.-kath. Pfarrkirche Bünzen

Die röm.-kath. Pfarrkirche von Bünzen wurde in den Jahren 2012 bis 2014 umfassend restauriert.

2014

Restaurierung der Stuckdecke im Regierungsgebäude Aarau

Im heutigen Regierungsgebäude Aarau wurde die im Treppenhaus erhaltene Stuckdecke 2014 umfassend restauriert.

2014

Innenrenovation und Restaurierung der Propstei im Kloster Fahr

Bei der Restaurierung der Propsteiräumlichkeiten von 2011 bis 2014 im Kloster Fahr wurden überraschende Malereien freigelegt.

2012

Innenrestaurierung des Hauses Rathausgasse 22 in Aarau

2012 entdeckte man bei Restaurierungsarbeiten im Haus Rathausgasse 22 in Aarau Wandmalereien, eine reiche Flachschnitzdecke und zwei Fenstersäulen.