Ethik und Religionen

Die Menschen leben in der Auseinandersetzung mit sich selbst und mit anderen. Sie suchen Sinn und Orientierung für ihr Dasein und Handeln. Der Unterricht in Ethik und Religionen geht vom Menschen und diesen Grundfragen aus und behandelt religiöse und ethische Themen des Lebens.

Der Unterricht in Ethik und Religionen hilft den Schülerinnen und Schülern, die für sie bedeutsamen Erscheinungen und Zusammenhänge ihrer kulturellen Mitwelt kennen zu lernen. Es werden Auswirkungen von Religionen und Weltanschauungen auf das eigene Leben thematisiert.

Dabei entwickeln die Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit, eigene Erfahrungen und Vorstellungen mit unterschiedlichen Mitteln auszudrücken. Sie lernen, dass im Zusammenleben mit Menschen das Einhalten von Regeln, gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz unerlässlich sind. Der Unterricht unterstützt das Entwickeln von Werthaltungen wie der Verantwortung gegenüber dem kulturellen Erbe und der natürlichen und menschlichen Mitwelt.

Lehrplan

Der Lehrplan definiert für den Fachbereich Ethik & Religionen die folgenden beiden Themenschwerpunkte:

  • Religionen und Kulturen
  • Lebensgestaltung und Gemeinschaft.

Schülerinnen und Schüler setzen sich mit verschiedenen Weltanschauungen und Religionen auseinander und erhalten Einblicke in verschiedene religiöse Glaubensvorstellungen. Sie lernen verschiedene Feste, Rituale und Bräuche kennen. Biblische Überlieferungen und Brauchtum eröffnen ihnen Zugänge zur christlichen Tradition. Die Auseinandersetzung mit Religionen und Weltanschauungen gibt Einblick in Hintergründe des menschlichen Handelns und trägt zum Verständnis für Menschen anderer Kulturen bei.

Die Thematisierung von Werten und Normen und das Verständnis für sich und den Mitmenschen ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, sich im eigenen Leben zu orientieren.

Schülerinnen und Schüler können ihre religiösen Vorstellungen und Bedürfnisse wahrnehmen und darüber sprechen. Sie lernen, sich verantwortungsvoll zu verhalten und über ihr Verhalten im Zusammenleben nachzudenken. Sie setzen sich mit Vorurteilen und Diskriminierungen auseinander, die auf geschlechtliche, soziale, religiöse oder andere Unterschiede zurückgeführt werden.

Sie lernen andere Werte und Normen als gleichwertig achten und erwerben eine kritische Haltung gegenüber totalitärem und fundamentalistischem Gedankengut.

Der Lehrplan Ethik & Religionen ist als Teil des Lehrplans für die Volksschule (PDF, 463 Seiten) (öffnet in einem neuen Fenster) in der Aargauer Gesetzessammlungen (SAR) einsehbar.

Lehrmittel

Für den Unterricht in Ethik & Religionen werden die Lehrmittel "WeltBilden", "HimmelsZeichen" und "FrageZeichen" empfohlen. Der Zugang zu biblischen Texten wird über die Schulbibel hergestellt.

Das Lehrmittelverzeichnis vermitteln einen Überblick über alle obligatorischen und vom Departement BKS empfohlenen Lehrmittel.