Navigation

Sprunglinks

Gesundheitsförderung

Gesund zu sein ist eine wichtige Voraussetzung, um ein erfülltes Leben führen zu können. Auch lehren und lernen kann man nur dann erfolgreich, wenn man bei guter seelischer, geistiger und körperlicher Gesundheit ist. Den Aargauer Schulen steht ein breites Angebot an Möglichkeiten offen, die Gesundheit ihrer Schulkinder, Lehrpersonen und Schulleitenden zu fördern.

Gesundheit und Bildung bedingen sich gegenseitig: Wer gesund ist, kann erfolgreicher lernen. Wer lernt, schafft wichtige Grundlagen für eine gesunde Lebensführung. Aus diesem Grund ist die Gesundheitsförderung ein wichtiger Teil der fächerübergreifenden Aufgaben im Aargauer Lehrplan.

Ebenen der Gesundheitsförderung

Kinder, Lehrpersonen und Schulleitende verbringen einen Grossteil ihrer Zeit in der Schule. Es ist eine wichtige Aufgabe der Schule, die Gesundheit all ihrer Mitglieder zu fördern. Dies geschieht auf zwei Ebenen:

Persönlich

Die einzelnen Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen sowie Schulleitenden werden dabei unterstützt, ihre gesundheitsbezogenen Ressourcen zu stärken und gesundheitliche Risiken zu senken.

Beispiele

Beispiele Schülerinnen / Schüler:

  • Lernen, wie man sich gesund ernährt
  • Umgang mit Stress lernen
  • Gewaltfreier Umgang mit Konflikten lernen

Beispiele Lehrpersonen:

  • Stressprävention
  • Supervision / Beratung

Organisatorisch

In der Organisation Schule sollen die Arbeitsplätze, Arbeitsprozesse und Lebensräume so gestaltet werden, dass sie das Lernen bzw. Lehren unterstützen und die persönliche Entwicklung aller Beteiligten fördern.

Beispiele

Beispiele Schülerinnen / Schüler:

  • Förderung einer wertschätzenden Schulkultur
  • angemessene Gestaltung von Innen- und Aussenräumen

Beispiele Lehrpersonen:

  • Förderung einer guten Zusammenarbeit im Team

gsund und zwäg i de schuel

Im Kanton Aargau stellt das Programm "gsund und zwäg i de schuel" (öffnet in einem neuen Fenster) wirkungsvolle Angebote zusammen, welche die Schulen im Bereich der Gesundheitsförderung nutzen können. Das Programm unterstützt die Schulen auf ihrem Weg, eine gesundheitsfördernde Schule zu werden.

Themen

Die Angebote bewegen sich rund um die folgenden Themen:

  • Bewegung und Ernährung
  • Psychische Gesundheit
  • Lebenskompetenzen
  • Suchtprävention
  • Sexuelle Gesundheit
  • Schuldenprävention
  • Medienkompetenz
  • Gesundheit von Lehrpersonen
  • Gesunde Organisation und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Umgang mit schwierigen Situationen
  • Schulärztliche Dienste