Brückenangebote

Brückenangebote richten sich an lern- und leistungsbereite Jugendliche, die sich auf eine berufliche Grundbildung vorbereiten möchten. Die einjährigen Ausbildungsgänge werden an der Kantonalen Schule für Berufsbildung (ksb) angeboten. Der Zugang erfolgt seit dem Frühjahr 2015 über die zentrale Anlaufstelle "Wegweiser".

Lern- und leistungswillige Personen, die eine Abschlussklasse der Sekundarstufe I absolviert haben, noch nicht 18 Jahre alt sind, keine direkte Anschlusslösung gefunden haben und sich intensiv auf eine berufliche Grundbildung vorbereiten möchten, haben die Möglichkeit, ein vollschulisches oder mit Praktika kombiniertes Brückenangebot zu nutzen. Die in der Regel einjährigen Lehrgänge dienen der individuellen Vertiefung der Allgemeinbildung sowie der gezielten Förderung und Entwicklung der Persönlichkeit im Hinblick auf die angestrebte berufliche Laufbahn. Die Lernenden werden bei der Suche nach einem angemessenen Praktikums- und Ausbildungsplatz unterstützt.

Zudem bietet die ksb verschiedenen Bildungsangebote im Integrationsbereich für spätimmigrierte Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren an. Der Integrationskurs Grundkompetenzen 1 (IKG 1), der als Vorkurs dient, soll Jugendliche auf das Brückenangebot Integration vorbereiten. Wer mit einem sehr kleinen Bildungsrucksack einsteigt und die Voraussetzungen für das Brückenangebot Integration nicht erfüllt, dem steht der Integrationskurs Grundkompetenzen 2 (IKG 2) offen.

Die Brückenangebote sowie die Bildungsangebote für spätimmigrierte Jugendliche werden von der Kantonalen Schule für Berufsbildung angeboten.

Der Zugang zu den Brückenangeboten erfolgt über die zentrale Anlaufstelle Wegweiser.