Swiss Nanoscience Institute

Der Kanton Aargau unterstützt das Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel mit dem Ziel, in einer Schlüsseltechnologie die Forschung und den Wissenstransfer in die Aargauer Wirtschaft zu fördern.

Nanowissenschaften beschäftigen sich mit Strukturen im atomaren Bereich. Hier gelten neue Gesetzmässigkeiten, die die Herstellung von Materialien mit bisher unbekannten Eigenschaften ermöglichen. Die Nanotechnologie gilt daher als zukünftige Schlüsseltechnologie. Für die stark industriell geprägte Wirtschaft des Kantons Aargau wird es entscheidend sein, dass sie an vorderster Front der nanotechologischen Innovation mithalten kann.

Die Universität Basel leitet den gesamtschweizerischen Forschungsschwerpunkt Nanowissenschaften. Auf Initiative des Kantons Aargau hat sie das Swiss Nanoscience Institute (SNI) aufgebaut.

Weitere Informationen: Swiss Nanoscience Institute (SNI) (öffnet in einem neuen Fenster)

Innovationsförderung

Der Kanton Aargau unterstützt das SNI mit einem Beitrag von jährlich fünf Millionen Franken. Ein Drittel dieses Beitrags dient der Förderung des Wissens- und Technologietransfers in die Wirtschaft. Wirtschaftsunternehmen, insbesondere aus dem Kanton Aargau, profitieren in diesem Rahmen von anwendungsorientierten Forschungsprojekten mit der Universität Basel, der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) sowie dem Paul Scherrer Institut (PSI). Auf diese Weise wird eine konzeptionell neuartige Verbindung von Grundlagenforschung und Anwendungsbezug erreicht.