Navigation

Sprunglinks

zurück

IB (International Baccalaureate Diploma)

Im IB-Lehrgang wird ein Doppelabschluss angestrebt. Du erlangst neben der regulären schweizerischen Matur auch das International Baccalaureate Diploma (öffnet in einem neuen Fenster). Der Unterricht ist zweisprachig. Neben den Fächern des Maturitätslehrgangs belegst du weitere Fächer und engagierst dich im Rahmen von "CAS – Creativity, Action, Service" in sportlichen, künstlerischen oder gemeinnützlichen Projekten.

Der IB-Lehrgang beginnt in der 3. Klasse und steht den besten Immersionsschülerinnen und -schülern offen. Das IB-Diploma ist eine Zusatzqualifikation für leistungsbereite Schülerinnen und Schüler und ein Türöffner für das Studium an ausländischen Universitäten oder Hochschulen. Die Abschlussprüfungen sind weltweit für alle IB-Lernenden identisch.

Dieses Angebot kannst du an der Neuen Kantonsschule Aarau (öffnet in einem neuen Fenster) und an der Kantonsschule Wettingen (öffnet in einem neuen Fenster) besuchen.

© Kanton Aargau. Foto: Alex Spichale

Ich bin am Gymnasium, weil ich nach der Bezirksschule noch immer gerne zur Schule ging und noch nicht bereit war, meinen Beruf zu wählen. Heute weiss ich, dass ich Ärztin werden möchte.

AndreaNeue Kantonsschule Aarau

Über das International Baccalaureate Diploma sagt Andrea: Das IB ist ein internationales Programm, welches meine Klasse in den letzten zwei Kanti-Jahren absolviert hat. Es bringt vor allem mehr globale Perspektiven in den (grösstenteils englischsprachigen) Unterricht und wir mussten wissenschaftliche Arbeiten auf Englisch verfassen. Besonders dieses wissenschaftliche Schreiben hat mir die englische Sprache auf einer anderen Ebene nähergebracht. Davon habe ich am meisten profitiert. Zudem habe ich an den Studienwochen von Schweizer Jugend forscht teilgenommen und besuchte ein Semester lang eine wöchentliche Vorlesung als Schülerstudentin an der Universität Basel.

zurück