Navigation

Sprunglinks

Passerellenlehrgang

Der Passerellenlehrgang ist ein einjähriger Lehrgang, der Personen mit Berufsmaturität oder Fachmaturität auf die Ergänzungsprüfung vorbereitet, die zur Zulassung zu universitären Hochschulen berechtigt.

Der Passerellenlehrgang richtet sich an Inhaberinnen und Inhaber eines guten Berufsmaturitätszeugnisses oder Fachmaturitätszeugnisses. Der 38-wöchige Lehrgang bereitet die Studierenden auf eine Ergänzungsprüfung vor. Die bestandene Prüfung berechtigt zusammen mit dem Berufsmaturitätsausweis zur Zulassung zu den Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH), den eidgenössischen Medizinalprüfungen und den kantonalen Universitäten, insbesondere auch zu den Pädagogischen Hochschulen. Die Berechtigung gilt nicht für die Zulassung zu ausländischen Universitäten.

Der Lehrgang setzt sich aus Direktunterricht und viel Selbststudium zusammen. Eine eigentliche Berufstätigkeit daneben ist nicht möglich. Er beginnt jeweils im August.

Aufnahmebedingungen

Bedingung für die Aufnahme in den Passerellenlehrgang ist eine Berufsmaturität oder Fachmaturität . Der empfohlene Durchschnitt ist 4,8 und mehr. Die Aufnahme erfolgt nach einem obligatorischen Gespräch. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung.

Der Passerellenlehrgang beginnt jeweils im August. Es werden mehrere Abteilungen geführt. Die Anmeldungen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt. Französisch wird nur bei genügender Anmeldezahl angeboten.

Studienkosten

1. Einschreibegebühr

Nach dem Aufnahmegespräch wird eine Einschreibegebühr von 200 Franken erhoben. Bei Rückzug der Anmeldung kann diese Gebühr nicht zurückerstattet werden.

2. Schulgeld

  • Das Schulgeld beträgt 1'000 Franken pro Semester für Studierende, die bei Ausbildungsbeginn seit mindestens zwei Jahren im Kanton Aargau gewohnt haben sowie für Studierende aus den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Land, Bern, Solothurn und Luzern, sofern die zuständigen Stellen dieser Kantone die Kosten gemäss Regionalem Schulabkommen (RSA) übernehmen.
  • Studierende aus den anderen Kantonen haben ein Schulgeld von 3'000 Franken pro Semester zu entrichten.
  • Bei Studienabbruch während des Semesters kann das Studiengeld nicht rückerstattet werden.

3. Lehrmittelpauschale für den gesamten Kurs

Für Lehrmittel und Unterrichtsmaterialien bezahlen die Studierenden den einmaligen Betrag von 2'000 Franken für den ganzen Lehrgang.

Anmeldung

Passerellenlehrgang anmelden

Personen mit Berufsmaturität oder Fachmaturität können sich für den Passerellenlehrgang anmelden, der zur Studienberechtigung an schweizerischen Universitäten führt.

Voraussetzungen

Berufsmaturität oder Fachmaturität mit empfohlenem Durchschnitt des Diploms von 4,8 oder mehr.

In den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften wird eine Vorbereitung auf den Passerellenlehrgang dringend empfohlen.

Ablauf

  • Schritt 1: Reichen Sie das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular jeweils bis am 31. März ein an die Aargauische Maturitätsschule für Erwachsene, Schanzmättelistrasse 32, 5000 Aarau ein.
  • Schritt 2: Nach Eingang des Anmeldeformulars erfolgt die Einladung an ein obligatorisches Aufnahmegespräch.
  • Schritt 3: Nach dem Aufnahmegespräch entscheidet die AME über die Aufnahme und informiert Sie über den Entscheid.

Benötigte Unterlagen

  • Wohnsitzbescheinigung
  • Passfoto
  • Kopie des Berufsmaturitätszeugnisses
  • Lebenslauf

Fristen & Termine

Die Anmeldung ist während des ganzen Jahres bis jeweils am 31. März für das kommende Schuljahr möglich. Anmeldungen, die nach dem 31. März bei uns eintreffen, werden nach Eingang berücksichtigt. Über die definitive Aufnahme entscheidet der Rektor.

Der Lehrgang beginnt nach den Sommerferien.

Kosten

Einschreibegebühr von Fr. 200.–

Formulare & Online-Dienstleistungen

Für die Nutzung des elektronischen PDF-Formulars benötigen Sie eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Readers. Für die korrekte Funktion speichern Sie das Formular zuerst lokal ab und öffnen es anschliessend mit dem Adobe Reader. Das elektronische PDF-Formular lässt sich jederzeit zwischenspeichern und an weitere Personen weiterleiten.

Bei allfälligen Problemen beachten Sie bitte die Hinweise zur Verwendung von elektronischen PDF-Formularen im "Mein Konto" auf ag.ch.

Mit der alternativen Nutzung des Online-Formulars erhalten Sie ein zu den gängigsten Browsern kompatibles Formular. Es lässt sich online ausfüllen und ausdrucken, jedoch nicht speichern.

Weitere Informationen

Ergänzungsprüfung

Die Ergänzungsprüfung ist der Abschluss des Passerellenlehrgangs. Sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Ihr Bestehen berechtigt zum Zugang zu schweizerischen Hochschulen.

Die Ergänzungsprüfung steht allen Personen mit einem eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnis offen. Ihr Bestehen führt zur Zulassung zu den beiden ETH, den kantonalen Universitäten, den Hochschulen und zur Eidgenössischen Medizinalprüfung, nicht aber zu Hochschulen und Universitäten im Ausland. Der obligatorische Passerellenlehrgang bereitet gezielt auf die Prüfung vor. Sie findet als Gesamtprüfung im August/September statt und ist so auf den Semesterbeginn der Hochschulen und Universitäten abgestimmt. Die Prüfung wird in der Regel von den Fachlehrpersonen des Passerellenlehrgangs abgenommen. Im Falle eines Nicht-Bestehens kann die Prüfung einmal wiederholt werden.

Prüfungsumfang

Geprüft wird in den folgenden Fächern:

Schriftliche Prüfungen
FachPrüfungsdauer
Deutsch4 Stunden
Mathematik3 Stunden
Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik)je 80 Minuten
Integrierte Geisteswissenschaften (Geographie und Geschichte)je 2 Stunden
Englisch3 Stunden
Mündliche Prüfungen
FachPrüfungsdauer
Deutsch15 Minuten
Englisch oder Französisch (nur bei genügend Anmeldungen)15 Minuten
Mathematik15 Minuten

Lehrpläne / Unterricht

Im Passerellenlehrgang findet an drei Tagen Direktunterricht in acht Fächern statt. Daneben wird intensives Selbststudium vorausgesetzt.

Seriöse Vor- und Nachbereitung und regelmässiger Unterrichtsbesuch sind unabdingbar für den Lernerfolg. Der Stundenplan sieht pro Woche circa 13 Lektionen vor. Diese werden am Montag, Donnerstag und Samstag besucht. Es muss zusätzlich mit ungefähr 25 Stunden Selbststudium pro Woche gerechnet werden.

Der Unterricht findet an der Alten Kantonsschule Aarau (öffnet in einem neuen Fenster) und an der Neuen Kantonsschule Aarau (öffnet in einem neuen Fenster) statt.

Fächer

Der Lehrplan sieht folgende Fächer vor:

Fächer und Lehrpläne
Fach / LehrplanLektionen 1. SemesterLektionen 2. Semester
Deutsch (PDF, 3 Seiten, 22 KB)12
Englisch (PDF, 2 Seiten, 13 KB)
Französisch (PDF, 2 Seiten, 13 KB)
(Französisch nur bei genügend Anmeldungen)
23
Mathematik (PDF, 5 Seiten, 27 KB)33
Naturwissenschaften
Biologie (PDF, 3 Seiten, 24 KB)
Chemie (PDF, 5 Seiten, 26 KB)
Physik (PDF, 4 Seiten, 24 KB)
33
Geisteswissenschaften (PDF, 10 Seiten, 44 KB)
(Geographie und Geschichte)
42
Nach Oben