Allgemeinbildung

Der allgemeinbildende Unterricht der Berufsfachschulen hat zum Ziel, die Lernenden besser auf ihre berufliche, schulische und auch private Zukunft vorzubereiten. Er umfasst drei Wochenlektionen.

Berufslernende in den gewerblich-industriellen, den gesundheitlich-sozialen und landwirtschaftlichen Berufen besuchen an der Berufsfachschule neben dem berufsspezifischen Fachunterricht pro Woche auch drei Lektionen allgemeinbildenden Unterricht. Der allgemeinbildende Unterricht fördert und unterstützt die jungen Erwachsenen, damit sie die berufliche, schulische und auch private Zukunft besser meistern werden. Beispielsweise lernen die Schülerinnen und Schüler alles Wichtige über den Umgang mit Geld.

Basierend auf dem eidgenössischen Rahmenlehrplan werden im Kanton Aargau alle Lernenden nach einem einheitlichen Schullehrplan für das Fach Allgemeinbildung unterrichtet.

Leitfäden und Lehrpläne