Navigation

Sprunglinks

zurück

Grabungsführung

Öffentliche Führung auf der Ausgrabung in Hausen

Start
Ende
OrtParkplatz vor Haus DOMINO, Stückstrasse 2; 5212 Hausen
Die freigelegte römische Wasserleitung. Bild vergrössern
Foto: Kantonsarchäologie Aargau; © Kanton Aargau

Im Vorfeld eines Überbauungsprojekts in Hausen dokumentiert ein Team der Kantonsarchäologie die Überreste der römischen Wasserleitung.

Vor 2000 Jahren lebten etwa 5500 Soldaten im römischen Legionslager Vindonissa, dazu mehrere tausend Menschen in der umliegenden Zivilsiedlung. Diese Menschen waren wie wir heute auf sauberes Trinkwasser angewiesen. Das kostbare Nass wurde damals mittels zweier Wasserleitungen aus dem Gebiet des heutigen Hausen und Lupfig nach Windisch geführt. Während ein 2,4 km langer Aquädukt bis heute funktioniert, ist die längere, ca. 3 km lange Wasserleitung nicht mehr intakt. Diese "tote" Wasserleitung führte das Wasser bis zu einer Pfeilerbrücke an der Südwestecke des Legionslagers. Mit einem Gefälle von 4,5 Promille und mehreren Kontrollschächten war dieser aquaeductus ein Meisterwerk antiker Baukunst.

Einmalige Gelegenheit

An der öffentlichen Grabungsführung besteht die einmalige Gelegenheit, den 40 Meter langen Abschnitt der Wasserleitrung von Hausen zu sehen.

Die Kantonsarchäologie heisst Sie herzlich willkommen!

Detailinformationen

  • Treffpunkt: Parkplatz vor Haus DOMINO, Stückstrasse 2, 5212 Hausen
  • Kosten: keine
  • Gutes Schuhwerk empfohlen
  • Ausreichend Platz für genügenden Abstand vorhanden
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück