Navigation

Sprunglinks

zurück

Oberentfelden: Raubüberfall auf Fussgänger (Zeugenaufruf)

In der Nacht auf Freitag wurde in Oberentfelden ein 21-jähriger Fussgänger durch zwei unbekannte Täter überfallen. Die Kantonspolizei sucht Auskunftspersonen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 18. November 2021, kurz nach 23 Uhr, in Oberentfelden. Der 21-jährige Geschädigte war zu Fuss auf seinem Heimweg. Als er von der Hauptstrasse in die Schönenwerderstrasse einbog bemerkte er eine Person, welche sich von hinten näherte. Dieser riss plötzlich dem Geschädigten die Kopfhörer vom Kopf und drückte ihn an eine Hauswand. Gleichzeitig schlug dieser ihm ins Gesicht. Zur selben Zeit kam, von der gegenüberliegenden Strassenseite, ein anderer Unbekannter und schlug den Geschädigten ebenfalls ins Gesicht.

Der Fussgänger konnte sich schlussendlich losreissen, stürzte jedoch auf der Flucht und verletzte sich leicht. Die unbekannte Täterschaft entfernte sich in unbekannte Richtung.

Die Täterschaft wird wie folgt beschrieben:

Unbekannter Täter 1: männlich, ca. 175cm, 25-30-jährig, normale Postur, vermutlich Südosteuropäer, leicht bräunliche Hautfarbe. Dieser sprach gebrochen Deutsch. Zur Tatzeit trug dieser eine schwarze Winterkappe, eine blaue Hygienemaske, eine Lederjacke und blaue Jeans.

Unbekannter Täter 2: männlich, ungefähr gleich alt jedoch etwas kleiner als die erste Person. Dieser trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Lederjacke, ein heller Hoodie, eine unbekannte Kopfbedeckung sowie eine Hygienemaske.

Der genaue Tathergang ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Personen, welche Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich mit der Dezentralen Ermittlung Süd (Tel.062 835 80 26) in Verbindung zu setzen.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück