Navigation

Sprunglinks

zurück

Othmarsingen: Kollision infolge Ausweichmanöver – Auto überschlagen

Ein 27-jähriger Autolenker verursachte in Othmarsingen eine Frontalkollision infolge eines Ausweichmanövers. Aufgrund der Aufprallwucht überschlug sich das entgegenkommende Auto. Zwei Personen wurden verletzt ins Spital gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 06. Juli 2021, kurz nach 14 Uhr, in Othmarsingen. Auf der Dottikerstrasse, in Richtung Othmarsingen fahrend, wollte ein Autolenker links in eine Nebenstrasse abbiegen und bremste deshalb seine Fahrt ab. Ein 27-jähriger Schweizer, welcher in gleicher Richtung unterwegs war, realisierte dies zu spät. Um eine Auffahrkollision zu verhindern, wich dieser nach links aus und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Aufgrund der Aufprallwucht wurde das entgegenkommende Auto in die abfallende Böschung geschleudert, wobei es sich überschlug. Die 55-jährige Lenkerin wurde dabei verletzt und musste mit unbekannten Verletzungen mittels Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden. Der Verursacher wurde mit leichten Verletzungen durch die Ambulanz ins Spital gebracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Der 27-jährige Schweizer musste seinen Führerausweis, zu Handen der Entzugsbehörde, abgeben.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück