Navigation

Sprunglinks

zurück

Rieden: Illegales Treffen in Lokal aufgelöst

Trotz der aktuellen Bestimmungen der Covid-19-Gesetzgebung traf die Polizei am Wochenende in einem Lokal über 60 Personen an.

Die Meldung über das geöffnete Lokal erfolgte am 14.03.2021 durch eine Drittperson. Die ausgerückten Polizeipatrouillen betrafen in der Liegenschaft über 60 Personen, die sich teilweise versteckt hatten.

Sämtliche anwesenden Personen wurden infolge Widerhandlung gegen die Covid-19-Gesetzgebung mit einer Ordnungsbusse belegt, der Betreiber des Lokals zu Handen der zuständigen Staatsanwaltschaft verzeigt.

Im Interesse einer raschmöglichsten Bewältigung der Pandemie ruft die Kantonspolizei Aargau dazu auf, die Vorschriften mitzutragen und konsequent einzuhalten.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück