Navigation

Sprunglinks

zurück

Spreitenbach: Küchenbrand glimpflich verlaufen

Gestern Sonntagnachmittag, 27.09.2020 kam es in einem Hochhaus in Spreitenbach zu einem Brand. Glücklicherweise konnte dieser durch die Bewohner und die anrückende Polizeipatrouille noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Als die Patrouille der Regionalpolizei wettingen-limmattal vor Ort erschien, stellte sie fest, dass in der Küche eine Pfanne mit Oel in Brand geriet. Dieser Brand konnte durch die Bewohner selbständig gelöscht werden. Die Polizeipatrouille konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr ein Ausbreiten des Feuers auf den Dampfabzug verhindern und löschen. Zum Glück konnte so ein grösseres Feuer verhindert werden.

Die aufgebotene Feuerwehr Spreitenbach konnte ihren Einsatz nach rund 30 Minuten beenden.

Die genaue Brandursache wird noch abgeklärt.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück