Navigation

Sprunglinks

zurück

Würenlos: Fünf Führerausweise auf der Stelle abgenommen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Furttalstrasse bei Würenlos fuhren fünf Automobilisten so schnell, dass sie den Führerausweis auf der Stelle abgeben mussten.

Mit ihrem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei Aargau am Freitagnachmittag, 18. September 2020, auf der Furttalstrasse zwischen Würenlos und Otelfingen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Mit 132 km/h am schnellsten unterwegs war der 43-jährige Fahrer eines BMW. Die Kantonspolizei stoppte und verzeigte ihn an die Staatsanwaltschaft. Den Führerausweis nahm sie ihm ab und gab diesen an das Strassenverkehrsamt weiter.

Mit den gleichen Massnahmen konfrontiert sahen sich drei weitere Autofahrer sowie ein Motorradfahrer, die mit Geschwindigkeiten zwischen 120, 121, 129 und 132 km/h gemessen worden waren.

Nach der Verzeigung einstweilen weiterfahren durfte einzig ein Automobilist, bei dem die Messung 114 km/h ergeben hatte. Auch er muss mit dem späteren Führerausweisentzug des Strassenverkehrsamtes rechnen.

Bei einem der Schnellfahrer bestand zudem der Verdacht auf Betäubungsmitteleinfluss. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Betroffenen eine Blut- und Urinprobe an.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück