Navigation

Sprunglinks

zurück

Wettingen: Auffahrkollision verursacht – Führerausweis abgenommen, Blut-/Urinprobe angeordnet

Ein Automobilist, der auf der Landstrasse in Wettingen fuhr, verursachte am Donnerstagnachmittag eine Auffahrkollision. Drei Autos waren beteiligt und wurden beschädigt. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Ein 24-jähriger Schweizer verursachte gestern Donnerstag, 27. Februar 2020, 14.45 Uhr eine Auffahrkollision in Wettingen. Er fuhr mit seinem Opel von Würenlos herkommend auf der Landstrasse und fuhr ins Heck eines vor ihm stehenden Kia. Dieser wurde dann durch den Aufprall ins Heck des davorstehenden Fiat geschoben.
Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an den drei Autos beträgt zirka 18'000 Franken.

Abnahme des Führerausweises
Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Zudem nahm sie dem Opel-Lenker den Führerausweis vorläufig ab.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück