Navigation

Sprunglinks

zurück

Frick: Raubversuch auf Tankstellenshop (Zeugenaufruf)

Am frühen Montagmorgen trat ein unbekannter Mann an eine Angestellte eines Tankstellenshops heran und bedrohte sie mit einer Pistole. Nachdem die Frau davonrennen konnte, begab er sich zu einem bereitstehenden Auto, besetzt mit einer weiteren Person, und liess sich wegfahren. Der Täter floh ohne Beute. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am Montagmorgen, 16. September 2019, kurz vor 04.30 Uhr bedrohte ein unbekannter Mann eine Angestellte eines Tankstellenshops («TAMOIL – Avec Shop») an der Hauptstrasse in Frick. Dem Opfer gelang es, die Flucht zu ergreifen, worauf der Täter sein Vorhaben abbrach.

Nachdem die Angestellte den Polizeinotruf 117 wählte und die Straftat meldete, rückten mehrere Patrouillen aus.

Ohne Beute geflüchtet
Gemäss ersten Ermittlungen flüchtete der Mann mit einem silbergrauen Auto, gelenkt von einem mutmasslichen Mittäter, der während des Ereignisses im Auto sitzend wartete.
Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Unbekannter Mann, zirka 170 cm gross, schlank, trug Kapuzen-Sweatshirt, Mundschutz, sprach gebrochen Deutsch und war mit Pistole bewaffnet

Das Opfer blieb unverletzt. Dem Täter gelang es nicht, ins Innere des Tankstellenshops zu gelangen. Die Fahndung am frühen Morgen verlief bisher ohne Erfolg. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Personen, die verdächtige Beobachtungen und Wahrnehmungen gemacht haben, sind gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau, Dezentrale Ermittlung Nord in Baden (Tel. 056 200 11 11) zu melden.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück
Nach Oben