Navigation

Sprunglinks

zurück

Bremgarten: Polizist während Einsatz verletzt

Anlässlich Intervention wurde ein Polizist der Regionalpolizei Bremgarten verletzt.

Am Samstag, 27. Juli 2019 kurz nach 8 Uhr kam die Meldung, wonach Jugendliche bei der Bushaltestelle Obertorplatz seien, welche sich ungebührlich verhalten würden. Zudem hätten diese eine Scheibe eines Busses eingeschlagen. Die Jugendlichen seien nun Richtung Bushaltestelle 'Algir' weggegangen.

Bei der Bushaltestelle 'Algir' angekommen, traf die Patrouille der Regionalpolizei Bremgarten auf zwei junge Erwachsene. Einem 23-jährigen Schweizer sowie auf dessen Begleiterin, eine 19-jährige Italienerin. Anlässlich der Kontrolle schlug der Mann mit der Faust unvermittelt von hinten dem einen Polizisten auf den Hinterkopf. Dabei sackte dieser zusammen und zog sich Verletzungen zu. Der Polizist musste durch die Ambulanz ins Spital geführt werden. Die Täterschaft konnte sodann flüchten.

Nach kurzer Fahndung konnten die beiden Beteiligten durch die herbeigerufene Patrouille der Kantonspolizei Aargau angehalten werden.

Zum Tatmotiv bestehen noch keine Hinweise. Zur Klärung des Vorfalles wurden die beiden Personen inhaftiert.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Strafverfahren. Der aggressive Mann wird unter anderem wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte zur Anzeige gebracht.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück
Nach Oben