Navigation

Sprunglinks

zurück

Schlossrued: Wegen Ölspur verunfallt (Zeugenaufruf)

Auf ölverschmierter Fahrbahn geriet heute Morgen ein Auto mit Anhänger ins Schleudern. Der Anhänger kippte anschliessend. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand grosser Schaden. Die Polizei sucht den Verursacher der Verschmutzung.

Der Selbstunfall ereignete sich am Samstag, 11. Mai 2019, um neun Uhr auf der Hauptstrasse in Schlossrued. Von Schöftland kommend fuhr der Fahrer eines Audi in Richtung Dorfzentrum. Am Auto war ein Anhänger angekuppelt, der mit einer Maschine beladen war. Eingangs Dorf kam die Komposition in der leichten Kurve unvermittelt ins Schleudern und drehte sich in der Folge um die eigene Achse. Dabei kippte der Anhänger, worauf die Komposition in entgegengesetzter Richtung zum Stillstand kam.

Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden am Auto, am Anhänger sowie an der geladenen Maschine beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50'000 Franken. Darin eingeschlossen ist auch ein beschädigtes Verkehrsschild.

Der Grund für den Unfall war indes rasch gefunden. So war die regennasse Fahrbahn grossflächig mit Öl verschmiert. In der Folge musste die Feuerwehr ausrücken, um dieses zu beseitigen.

Wer für die Verschmutzung der Strasse verantwortlich ist, steht derzeit nicht fest. Die Kantonspolizei in Aarau (Telefon 062 836 55 55) sucht Augenzeugen.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück
Nach Oben