Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (Covid-19) – Impfung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren ab 3. Januar 2022 möglich

Kinderimpfungen vorerst nur in den Kantonsspitälern Aarau und Baden sowie im Impfzentrum KSB Tivoli in Spreitenbach

Ab dem 3. Januar 2022 können sich auch Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren mit dem Einverständnis der Eltern oder der erziehungsberechtigten Person gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Kinderimpfung findet in Zusammenarbeit mit den Kinderkliniken der beiden Kantonsspitälern Aarau (KSA) und Baden (KSB) statt und wird vorerst nur dort und im Impfzentrum des KSB im Tivoli in Spreitenbach möglich sein. Die Anmeldung ist ab sofort online möglich. Die eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) empfiehlt die Impfung besonders für alle Kinder mit Vorerkrankungen oder für Kinder im Haushalt mit besonders gefährdeten Personen.

Nachdem die EKIF eine entsprechende Empfehlung herausgegeben hat, ermöglicht der Kanton Aargau allen Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren die Impfung gegen das Coronavirus. Empfohlen wird die Impfung vor allem Kindern mit Vorerkrankungen sowie solchen, die in Haushalten mit besonders gefährdeten Personen leben. Aber auch alle anderen Kinder können sich jetzt impfen lassen, sofern ihre Eltern dies wünschen.

Die Kinderimpfungen werden auf Anmeldung (siehe unten) in den Kinderkliniken an den Kantonsspitälern Aarau und Baden wie auch im KSB Tivoli in Spreitenbach durchgeführt.

  • Kantonsspital Aarau: 8./9. Januar 2022 und 15./16. Januar 2022, je ganzer Tag
  • Kantonsspital Baden: 9. und 16. Januar 2022, je ganzer Tag
  • KSB Tivoli in Spreitenbach: ab 3. Januar 2022 täglich

Eine Begleitung durch eine erziehungsberechtigte Person ist zwingend. Eine Anmeldung über die Webseite www.ag.ch/covid-impfanmeldung ist notwendig. Verwendet wird der von Pfizer/BioNTech spezifisch für Kinder hergestellte Impfstoff. Der Impfschutz wird durch zwei Impfdosen im Abstand von vier Wochen sichergestellt und erreicht ab der zweiten Woche nach der zweiten Dosis die volle Schutzwirkung.

Kinderimpfungen bei der persönlichen Kinderärztin und beim persönlichen Kinderarzt werden voraussichtlich ab Mitte Januar 2022 möglich sein. Informationen dazu folgen.

  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück