Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (Covid-19) – Janssen-Impfstoff ab dieser Woche im Kanton Aargau verfügbar

Terminbuchung über www.ag.ch/coronavirus-janssen ist ab sofort möglich

Voraussichtlich morgen Dienstag, 5. Oktober 2021, liefert der Bund die ersten Dosen des "Covid-19 Vaccine Janssen" in den Kanton Aargau. Geimpft werden ab Mittwoch zunächst Personen mit Allergien auf mRNA-Impfstoffe. Personen ohne Allergien, die keine mRNA-Impfstoffe möchten, können sich bereits jetzt für einen Termin anmelden. Erste Termine stehen ebenfalls bereits diese Woche zur Verfügung. Das Angebot ist derzeit auf knapp 12'000 Dosen limitiert.

Der Impfstoff "Covid-19 Vaccine Janssen" kommt auch im Kanton Aargau zum Einsatz. Zunächst erhalten Personen mit nachgewiesener Allergie auf Bestandteile der mRNA-Impfstoffe den Janssen-Impfstoff. Diese Personen werden von ihren behandelnden Ärzten an die Impfzentren der Kantonsspitäler Aarau (KSA) oder Baden (KSB) überwiesen. Es handelt sich beispielsweise um Personen mit Anaphylaxie oder allergische Allgemeinreaktion auf Inhaltsstoffe der mRNA-Impfstoffe oder Allergien auf Polyethylenglykol (PEG, Macrogol) oder auf Tromethamin (Trometamol, TRIS). Die ersten Impfungen finden voraussichtlich am Mittwoch, 6. Oktober 2021, statt.

Limitierte Verfügbarkeit für Personen ab 18 Jahren ohne Allergien

Für weitere Personen bleiben die bisher verfügbaren Impfstoff (Comirnaty von Pfizer/BioNTech und Spikevax von Moderna) empfohlen, da sie einen höheren Impfschutz bieten und weniger Impfkomplikationen ausweisen als der Janssen-Impfstoff. Der Kanton Aargau erhält voraussichtlich rund 12'000 Dosen vom Bund. Ein gewisser Anteil davon wird Menschen ab 18 Jahren ohne Allergien zur Verfügung stehen. Nicht empfohlen gemäss der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) ist der Impfstoff für Schwangere, Stillende und Personen mit Immundefizienz. Frauen unter 50 Jahren mit erhöhtem Risiko für Thrombosen sollten mit mRNA-Impfstoff geimpft werden. Der Janssen-Impfstoff ist ein traditioneller Vektorimpfstoff, bei dem ein harmloses Adenovirus (menschliches Schnupfenvirus) als Transportmittel (Vektor) verwendet wird. Mit diesem Transportmittel werden dem Körper Informationen geliefert, um eine schützende Immunreaktion gegen einen Krankheitserreger aufzubauen.

Terminbuchung ab sofort möglich

Eine Terminbuchung unter www.ag.ch/coronavirus-janssen ist ab sofort aber nur für die Impfzentren Aarau (KSA), Baden (KSB), Muri und Gesundheitszentrum Fricktal (Standort Rheinfelden) möglich. An den anderen Impfstandorten kommt der Janssen-Impfstoff bis auf Weiteres nicht zum Einsatz. Erste Termine stehen bereits ab übermorgen Mittwoch, 6. Oktober 2021, zur Verfügung. Ein Walk-in-Betrieb gibt es für den Janssen-Impfstoff nicht. Personen ohne Zugang zum Internet erhalten in den genannten Impfzentren sowie weiterhin in den Aargauer Apotheken Unterstützung bei der Terminbuchung. Der Janssen-Impfstoff wird als Einzeldosis verabreicht. Das Covid-Zertifikat kann direkt nach der Impfung unter www.ag.ch/covid-zertifikat bezogen werden. Es ist jedoch erst ab dem 22. Tag nach der Impfung gültig. Das ist so in der Verordnung zum Covid-Zertifikat des Bundes festgelegt. Grund dafür ist, dass bei jeder Impfung der volle Impfschutz erst einige Wochen nach der Impfung eintritt.

  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück