Navigation

Sprunglinks

zurück

Südwestumfahrung Brugg ist eingeweiht

Das kantonale Grossprojekt wird am 4. Oktober 2021 dem Verkehr übergeben

Am 1. Oktober 2021 wurde das kantonale Grossprojekt Südwestumfahrung Brugg im Beisein von Vertretern des Kantons, der Stadt Brugg, der Gemeinden Windisch, Hausen und Habsburg sowie Projektbeteiligten feierlich eingeweiht. Die Strasse wird am Montag, 4. Oktober 2021, dem Verkehr übergeben. Am Samstag, 2. Oktober 2021, dürfen Fussgängerinnen und Fussgänger, Inlineskater und Velofahrende die Strasse für einmal in Beschlag nehmen.

Am 1. Oktober 2021 fand die offizielle Einweihung des kantonalen Grossprojekts Südwestumfahrung Brugg statt. Stephan Attiger, Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt sagte: "Nach einer langen Planungs- und Genehmigungsphase folgte eine rasche Realisierung des Bauprojekts." Weiter betonte er: "Die Entlastung von Brugg-Windisch gelingt nur mit einer Gesamtlösung: Neben der Umfahrung und Gesamtverkehrskonzept gehören auch die Entwicklungsabsichten im Stadtraum Bahnhof Brugg-Windisch sowie das Verkehrsmanagement Region Brugg dazu."

Barbara Horlacher, Stadtammann von Brugg, hebt die Verbesserungen für die Region hervor: "Mit der Südwestumfahrung erhalten die Gewerbegebiete Hunziker und Wildischachen eine optimale Erschliessung. Gleichzeitig bietet sie eine attraktive Alternative für den Verkehr aus den Wohnquartieren im Westen von Brugg und aus dem westlichen Aaretal zu den Autobahnanschlüssen auf dem Birrfeld." Sie fährt fort: "Die Umfahrung entlastet damit das Reutenenquartier in Windisch und die Ortsdurchfahrten von Scherz und Lupfig."

Peter Fringeli, Implenia Schweiz AG, lobte die Zusammenarbeit: "Die Südwestumfahrung Brugg ist das Resultat eines sehr guten Zusammenspiels aller Parteien, die am Projekt beteiligt waren – vom Bauherrn über die Bauleitung bis zu den ausführenden Unternehmen. Ein Beispiel hierfür ist das Nachhaltigkeitskonzept, wodurch weniger Materialtransporte und ein geringerer Rohstoffverbrauch erzielt wurden. Auch dank der partnerschaftlichen Zusammenarbeit konnte am Ende die Bauzeit massiv reduziert werden."

Umgebungsarbeiten und Fahrverbot Habsburgbrücke

Die Bauarbeiten für die Südwestumfahrung Brugg sind beinahe abgeschlossen. Die Strasse wird am Montag, 4. Oktober 2021, 7 Uhr, dem Verkehr übergeben.

Anschliessend an die Bauarbeiten werden die Umgebungsarbeiten und zusätzliche ökologische Ausgleichsmassnahmen ausgeführt. Auch wird mit der Eröffnung der Südwestumfahrung Brugg das Fahrverbot über die Habsburgbrücke aufgestellt. Ab dem 4. Oktober dürfen nur noch Fuss- und Veloverkehr sowie der öffentliche Bus über die Habsburgbrücke fahren. Mit dieser Massnahme wird das Rütenenquartier vom Durchgangsverkehr entlastet.

Mitte April 2010 hat das Departement Bau, Verkehr und Umwelt mit Bauarbeiten für das Grossprojekt gestartet. Dank Projektoptimierungen waren die Arbeiten für Umfahrung rund ein Jahr schneller; ursprünglich war Bauende 2022 geplant. Das kantonale Strassenbauprojet Südwestumfahrung Brugg sorgt für eine gute Anbindung des Aaretals an die A3 und bringt so eine Zentrumsentlastung für Brugg und Windisch.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen und Bilder zum Projekt unter Umfahrung Brugg.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück