Navigation

Sprunglinks

zurück

55 Kulturprojekte erhalten Swisslos-Fonds-Beiträge

Vielfältige Projekte aus allen Sparten

Der Regierungsrat fördert mit dieser Unterstützung ein vielfältiges kulturelles Leben im Kanton Aargau

55 Kulturprojekte erhalten im 3. Quartal 2021 einen Beitrag oder eine Defizitgarantie aus dem Swisslos-Fonds. Nachfolgend ist eine Auswahl der unterstützten Kulturprojekte zu finden. Aufgrund der zeitlichen Überschneidung der Gesuchseingaben mit den Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wurden in der Zwischenzeit einige der aufgelisteten Vorhaben möglicherweise abgesagt oder verschoben.

Der ganze Kanton ist eine Bühne

  • Letzte Woche stürmten Jugendliche aus der ganzen Schweiz die Bühnen von Aarau: "fanfaluca – Jugend Theater Festival Schweiz" ist ein glänzendes Beispiel dafür, wie es gelingen kann, Kinder und Jugendliche an das Kulturgeschehen heranzuführen. Schülerinnen und Schüler aus allen Landesteilen treffen dabei auf professionelle und international tätige Theaterschaffende. An der diesjährigen Festivalausgabe wurden eigens für den Ort geschaffene Stücke von Jugendlichen für Jugendliche während fünf Tagen auf der Kraftwerkinsel in Aarau gezeigt.
  • Genauso wie fanfaluca bemüht sich auch der Verein boxopera besonders um mehrsprachige Aufführungen. In der diesjährigen Produktion "Otello – Liebe, Intrige, Mord" wird in Italienisch gesungen und in Deutsch gesprochen. Das Theaterstück stellt eine neue Form des Musiktheaters dar: Das Werk "Othello" von Shakespeare wird mit der Komposition von Giuseppe Verdis "Otello" verbunden.
  • In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Kulturhaus Royal in Baden dank viel ehrenamtlicher Arbeit zu einer wichtigen Bühne und Plattform im Kanton Aargau und darüber hinaus entwickelt. Im Rahmen des Jubiläums finden während einer Aktionswoche Konzerte, Literaturabende, Gesprächsrunden und ein Familiennachmittag statt. Ausserdem wird eine besondere Festschrift erstellt.

Aargauer Zauberwelten

  • Wie kann man Kindern die regionale sprachliche Tradition auf spielerische Weise näherbringen? Diese Frage hat sich der Journalist Stefan Sprenger gestellt. Als Antwort kam die Idee, ein Märchenbuch für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 12 Jahren gemeinsam mit der Karikaturistin Esther Sorg zu verfassen. Mit der Geschichte von der Hauptfigur Chnorrlimorrli werden junge Leserinnen und Leser dazu animiert, sich mit der mundartlichen Sprache und besonderen Orten in der Region Freiamt und im Kanton Aargau auseinanderzusetzen. Die Figur soll die "traditionellen" Begriffe und Wörter an die Kinder und ihre Eltern weitergeben.
  • Der Aargauer Hermann Burger (1942–1989) zählt zu den bedeutendsten Schweizer Autoren in der Generation nach Frisch und Dürrenmatt. Nun erinnert eine neue Leseausgabe, die zum 80. Geburtstag Burgers im Sommer 2022 erscheint, an den wortgewaltigen Autoren. Burgers Leidenschaft für das Zaubern sowie die Ästhetik des Sprachmagiers stehen dabei im Mittelpunkt.

Es tutet, flötet und trommelt

  • Bis zu acht Stunden täglich üben junge Musikerinnen und Musiker im Rahmen des Ausbildungslagers der Aargauer Jugend Brass Band. Die Musiktalente treffen sich dieses Jahr in der zweiten Herbstferienwoche vom 10. bis 15. Oktober 2021. Die Lagerwoche auf dem Herzberg ist ein Fixpunkt in der Jahresplanung vieler Jugendlicher. Der Lohn für die harte Arbeit: zwei Konzerte vor grossem Publikum in Oberrüti und Rothrist.
  • Rund achtzig junge Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Schweiz haben im Laufe einer jährlichen Ausbildungswoche unter der Leitung des renommierten Dirigenten Hervé Grélat und mit kompetenter Betreuung von elf professionellen Registerleitenden intensiv geprobt, um später dem breiten Publikum zwei Konzerte präsentieren zu können. Das Nationale Jugendblasorchester vereinigt die zukünftige Elite der Schweizer Blasorchester. Dieses Jahr nahmen an der Musikwoche zwei Jugendliche aus dem Kanton Aargau teil.
  • Junge Aargauer Tastenvirtuosen spielen im Rahmen von "Junge Bühne" der Pianolounge Aarau vier Konzerte in dieser Saison. Da es für Pianistinnen und Pianisten besonders schwer ist, in der Musikszene Fuss zu fassen, ist das Angebot von Pianolounge für junge Musikschaffende aus der Region umso wichtiger.
  • Rund 200 Kinder und Jugendliche nehmen dieses Jahr am Jugendchorfestival teil, das im Rahmen des Aargauer Chorfestivals 2021 in Brugg durchgeführt wird. Neben Proben und Workshops finden jeweils auch Auftritte vor dem Publikum statt.

Sommerstimmung in den Innenstädten

  • Nach langer coronabedingter Pause soll im 2022 wieder Musik in den Aarauer Gassen ertönen. Während zwei Tagen treten am Festival "Musig i de Altstadt" rund 40 Bands und Musikgruppen auf den Strassen, in Lokalen, in der Markthalle und auf dem Schlossplatz Aarau auf. Das Spektrum reichte von Rock, Pop, Gospel, Latin bis hin zu Volksmusik und Ländler.
  • Kulturschaffende aus Baden möchten mit einem Picknick an einer langen Tafel durch die Weite Gasse das bunte und vielfältige Kulturleben der Stadt zelebrieren. Die Besucherinnen und Besucher bekennen sich durch künstlerische Interventionen unterschiedlichster Art zu einer lebendigen und aktiven Kulturszene. Die Künstlerinnen und Künstler haben dabei die Möglichkeit, Kontakte mit Kolleginnen und Kollegen sowie dem Publikum zu knüpfen. Die Veranstaltung wird im Anschluss an den Wochenmarkt am 18. September 2021 stattfinden.
  • Regierungsrat
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück