Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (Covid-19) – Impfen in Einkaufsläden und in Apotheken

Neue Impfangebote im ganzen Kanton

Für Impftermine im Kanton Aargau gibt es keine Wartezeiten mehr. Zusätzlich stehen ab nächster Woche neue Angebote zur Verfügung. Wie angekündigt, stellen die Impfzentren auf einen Walk-in-Betrieb um. Das heisst, Impfungen in an allen Impfzentren sind ohne vorgängige Registrierung möglich. Ab dem 28. Juni 2021 ist dies zeitgleich auch in 50 Apotheken im Aargau möglich. Im Juli und August sind zudem Impfungen bei ausgewählten Standorten von Migros und Coop möglich. Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren können sich weiterhin nur in den Impfzentren des Kantonsspitals Aarau in Aarau und des Kantonsspitals Baden in Baden impfen lassen.

Ab Montag, 28. Juni 2021 bieten 50 Apotheken im ganzen Kanton Covid-19-Impfungen an. Informationen zu Öffnungszeiten und Anmeldung sind auf www.impfapotheke.ch (öffnet in einem neuen Fenster) verfügbar. Der bereits seit Mai 2021 laufende Pilotversuch in ausgewählten Apotheken hat gezeigt, dass dieses Angebot funktioniert und von der Bevölkerung genutzt wird. Wie lange das Angebot bestehen bleibt, hängt von der Nachfrage ab.

Bewegliche Impfstationen bei Detailhändlern

Ab dem 1. Juli 2021 stehen im Kanton Aargau neue bewegliche Impfstationen im Einsatz. Das Departement Gesundheit und Soziales (DGS) arbeitet dazu mit den Detailhändlern Migros und Coop zusammen. An diesen Impfstationen erhalten Interessierte Auskunft zu allen Fragen rund um die Covid-19 Impfung und Personen ab 18 Jahren können sich vor Ort impfen lassen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Ziel ist es, ein möglichst einfaches Impfangebot für jüngere arbeitstätige Personen zu schaffen, die beispielsweise über Mittag oder nach der Arbeit einkaufen gehen. Auch Personen ohne Wohnsitz im Kanton Aargau können sich impfen lassen, sofern sie eine Schweizer Krankenversicherung haben. Die Versicherungskarte muss bei der Impfung vorgewiesen werden können. Während der ganzen Sommerzeit stehen folgende Standorte zur Verfügung:

  • Migros MM Wettingen: 01. bis 03.07.2021 und 05. bis 07.08.2021
  • Coop Supermarkt Kaiseraugst: 01. bis 03.07.2021 und 05. bis 07.08.2021
  • Migros MM Wohlen: 08. bis 10.07.2021 und 12. bis 14.08.2021
  • Coop Supermarkt Lupfig: 08. bis 10.07.2021 und 12. bis 14.08.2021
  • Migros MMM Spreitenbach, Shoppi Tivoli: 15. bis 17.07.2021 und 19. bis 21.08.2021
  • Coop Supermarkt Bremgarten: 15. bis 17.07.2021 und 19. bis 21.08.2021
  • Migros M Frick: 22. bis 24.07.2021 und 26. bis 28.08.2021
  • Coop Supermarkt Kleindöttingen: 22. bis 27.07.2021 und 26. bis 28.08.2021

Impfzentren mit Walk-in-Angebot

Alle Impfzentren bieten ebenfalls ab dem 28. Juni 2021 ein so genanntes Walk-in-Angebot an. Impfwillige können zu bestimmten Zeiten ohne Voranmeldung und ohne Ticket zur Erstimpfung erscheinen. Informationen zu Öffnungszeiten stehen ab dem 28. Juni 2021 auf www.ag.ch/covid-impfanmeldung zur Verfügung. Wie bereits angekündigt, stellt das Impfzentrum Laufenburg am 31. Juli 2021 seinen Betrieb ein. Ein Impfangebot wird es in Laufenburg weiterhin geben, jedoch nicht mehr in der Stadthalle sondern am Gesundheitszentrum Fricktal (GZF).

Im Impfzentrum Rheinfelden finden Erstimpfungen bis Ende Juli 2021 statt. Ende August schliesst auch dieses Impfzentrum, da die Mietverträge auslaufen. Neben dem GZF Laufenburg führen im Fricktal verschiedene Arztpraxen und Apotheken Impfungen durch. Zudem steht vom 22. bis 24. Juli und vom 26. bis zum 28. August 2021 die bewegliche Impfstation in der Migros Frick zur Verfügung. Alle anderen Impfzentren werden solange weiterbetrieben, bis die Nachfrage dies nicht mehr rechtfertigt.

Impfungen für Jugendliche an den beiden Kantonsspitälern

Sowohl das Impfangebot in den Apotheken wie auch in den beweglichen Impfstationen steht nur Personen ab 18 Jahren zur Verfügung. Jugendliche im Alter von 12 bis 17 erhalten nur an den Impfstandorten des KSB in Baden und des KSA in Aarau eine Impfung, da nur ein Impfstoff für diese Altersgruppe zugelassen ist. Weitere Informationen dazu stehen auf www.ag.ch/covid-impfanmeldung zur Verfügung.

  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück