Navigation

Sprunglinks

zurück

Neuer Aargauer Bundesrichter

Die Aargauer Gerichte freuen sich über die Wahl des Aargauer Oberrichters Prof. Dr. Stephan Hartmann ins höchste Gericht des Landes. Die Wahl ans Bundesgericht erfolgte durch die Vereinigte Bundesversammlung am 16. Juni 2021.

Stephan Hartmann tritt in die Fussstapfen von Andreas Zünd. Dieser war – bevor er ans Bundesgericht wechselte – ebenfalls Oberrichter im Kanton Aargau und wurde im Januar 2021 an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gewählt.

Stephan Hartmann ist in Kölliken aufgewachsen, studierte an den Universitäten Fribourg, Genf sowie Michigan und wohnt in Suhr. Er ist seit dem 1. Januar 2011 als Oberrichter des Kantons Aargau im Amt. Zudem ist er Vizepräsident der Aargauer Anwaltskommission und als Lehrbeauftragter für Privatrecht an der Universität Luzern tätig.

Die Justizleitung gratuliert dem neuen Bundesrichter herzlich und wünscht ihm viel Freude und Erfolg in Lausanne.

Medienbild

  1. Portrait von Prof. Dr. Stephan Hartmann
    Prof. Dr. Stephan Hartmann
  • Gerichte
zurück