Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (Covid-19) – Registrierung für 12- bis 15-Jährige ab kommender Woche möglich

Die Arzneimittelbehörde Swissmedic hat heute Freitag, 4. Juni 2021, den Impfstoff von Pfizer/BioNTech für 12- bis 15-Jährige zugelassen. Die entsprechende Altersgruppe kann sich voraussichtlich ab der kommenden Woche für die Impfung registrieren. Minderjährige Personen müssen wie bisher beim Impftermin die Zustimmung der Eltern respektive einer erziehungsberechtigten Person vorweisen oder in deren Begleitung erscheinen.

Der Impfstoff muss – wie auch bei Personen über 16 Jahren – zweimal verabreicht werden. Laut Swissmedic hat der Impfstoff bei der untersuchten Altersgruppe in der klinischen Studie eine Wirksamkeit von gegen 100 Prozent gezeigt. Die jungen Studienteilnehmenden erhielten die gleiche Dosis wie Erwachsene und die Immunreaktion war mit den älteren Studienteilnehmenden (16 bis 25 Jahre) vergleichbar. Auch die Nebenwirkungen bei Jugendlichen entsprachen den in klinischen Studien mit 16- bis 25-jährigen und Erwachsenen gemeldeten unerwünschten Wirkungen.

Die Impfkampagne ist auf die Freigabe vorbereitet und die Registrierung für 12- bis 15-Jährige ist voraussichtlich ab der kommenden Woche möglich. Die Impfungen für diese Altersgruppe werden im Impfzentrum des Kantonsspitals Aarau (KSA) durchgeführt. Alle 12- bis 15-Jährgen sollten deshalb nur am KSA registriert werden. Die Details dazu sind ab der kommenden Woche auf der Webseite der Impfkampagne unter www.ag.ch/coronavirus-impfung verfügbar. Die neu impfberechtigte Altersgruppe ist nicht priorisiert und anderen Personen bei der Anmeldung gleichgestellt. Das heisst, dass die Terminvergabe weiterhin nach Registrierungsdatum erfolgt. Zudem müssen alle Minderjährigen bei der Impfung eine Zustimmung der Eltern vorweisen oder in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person zum Impftermin erscheinen.

Hinweis

Betreffend Vorgaben und Empfehlungen zur Registrierung und Impfung von 12- bis 15-Jährige (und anderen Alters- oder Zielgruppen) beachten Sie bitte jeweils die aktuellsten Informationen, die wir auf der Webseite zur Covid-19-Impfung publizieren.

  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück