Navigation

Sprunglinks

zurück

Strategischer Landerwerb Sisslerfeld

Regierungsrat will gute Voraussetzungen für Firmenansiedlungen schaffen

Das Sisslerfeld im Fricktal bietet im Aargau das grösste zusammenhängende und eingezonte Industriegebiet in der Nordwestschweiz. Dieses Potenzial soll genutzt werden.

Die Steuerkraft der Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Firmen im Aargau ist im kantonalen Vergleich unterdurchschnittlich. Ein wichtiger Faktor zur Stärkung der Steuerkraft ist es, die Entwicklungsmöglichkeiten von ansässigen Unternehmen zu unterstützen oder neue Unternehmen anzusiedeln. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist das Vorhandensein von baureifem, marktfähigem Land.

Das Sisslerfeld ist gemäss kantonalem Richtplan ein Entwicklungsschwerpunkt von kantonaler Bedeutung. Hier will der Regierungsrat durch strategischen Landerwerb die Entwicklung fördern, um möglichst rasch die Markt- und Baureife zu erreichen. Danach sollen die Parzellen wertschöpfungs- und gewinnstarken Unternehmen zur Ansiedlung angeboten werden. Als Grundeigentümer hat der Kanton die Möglichkeit, die Entwicklung noch stärker zu fördern und im Sinne der Ziele gemäss Richtplan aktiver zu gestalten.

Marktgerechte Preise

Die dem Kanton zum Kauf angebotenen Grundstücke umfassen eine Fläche von rund 67'500 m². Die Kosten für diesen strategischen Landerwerb belaufen sich auf 21,5 Millionen Franken. Für die Arealentwicklung und die Erschliessung ist in einer späteren Phase mit zusätzlichen Kosten von insgesamt 7 Millionen Franken zu rechnen. Die Grundstücke sollen zu einem marktgerechten Preis gekauft werden, um sie zu entwickeln und anschliessend dem freien Markt wieder zuzuführen.

Enge Zusammenarbeit mit allen Anspruchsgruppen

Im Sisslerfeld liegt die grösste zusammenhängende Baulandreserve der Nordwestschweiz. Sie soll dementsprechend sorgfältig entwickelt werden und einen Mehrwert für die Gemeinden, die Region, den Kanton, die Bevölkerung, die Unternehmen sowie die heutigen und zukünftigen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer schaffen. Dabei sind besonders auch die Aspekte Verkehr, Umwelt, Energie und Klima zu beachten und zukunftsträchtige Lösungen zu erarbeiten. Die Entwicklung findet im Dialog mit allen Anspruchsgruppen statt. Gemeindeammann Rainer Schaub aus Sisseln: "Wir begrüssen das Engagement des Kantons. Dieser setzt mit dem strategischen Landerwerb ein sehr positives Zeichen zur Gebietsentwicklung und Unterstützung der Region."

Breite politische Diskussion

Finanzdirektor Markus Dieth: "Aufgrund des Pilotcharakters dieses Vorhabens möchte der Regierungsrat eine breite politische Diskussion ermöglichen zur Frage, ob der Kanton mittels strategischem Landerwerb die Entwicklung von Arealen aktiv fördern soll." Aus diesem Grund eröffnet der Regierungsrat am 18. Mai 2021 die Anhörung zur Vorlage. Sie dauert bis am 13. August 2021.

Medienbilder

  1. Luftansicht Sisslerfeld
    Sisslerfeld
  2. Kartenausschnitt Sisslerfeld
    Kartenausschnitt Sisslerfeld
  • Regierungsrat
  • Departement Finanzen und Ressourcen
  • Departement Volkswirtschaft und Inneres
zurück