Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (Covid-19) – Ab sofort Impftermine für alle

Kanton Aargau vergibt Termine für alle Impfwilligen ab 16 Jahren

Die kantonale Impfkampagne schreitet voran. Ab sofort erhalten alle impfwilligen Personen im Aargau Impftermine – auch jene, die nicht zu einer der priorisierten Zielgruppen gehören. Impfwillige über 65 Jahre und solche mit Vorerkrankungen von höchstem Risiko bleiben weiterhin bevorzugt, genauso wie Mitarbeitende im Gesundheitswesen. Alle anderen Personen werden ab sofort gleich behandelt. Wer sich früh angemeldet hat, wird zuerst einen Termin erhalten.

Ab sofort ist die Impfung für alle Aargauerinnen und Aargauer möglich. Es erhalten also auch gesunde Personen im Alter von 16 bis 64 Jahren erste Impftermine. Bis alle registrierten Personen Termine erhalten haben, wird es aber mehrere Wochen dauern. Derzeit befinden sich knapp 110'000 Personen auf der Warteliste. Sie alle sollten bis im Juni 2021 ihre Termine und bis im Juli 2021 auch ihre Impfungen erhalten. Wer sich zuerst angemeldet hat, erhält auch zuerst einen Termin. Eine Abstufung nach Alter ist nicht vorgesehen. Jede impfwillige Aargauerin und jeder impfwillige Aargauer schützt mit einer Impfung nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen. Priorisiert bleiben Personen über 65 Jahre, Personen mit Vorerkrankung mit höchstem Risiko (mit Attest) sowie Mitarbeitende Im Gesundheitsweisen und im sozialmedizinischen Bereich. Alle anderen Priorisierungen – etwa für Angehörige von besonders gefährdeten Personen – werden aufgehoben. Die Öffnung der Zielgruppe 5 ist angezeigt, da in einigen Impfzentren die Wartelisten mit priorisierten Personen schrumpfen. Die Terminvergabe erfolgt nach Registrierungsdatum.

  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück