Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (Covid-19) – Kanton Aargau verlängert Allgemeinverfügung

Erotikbetriebe bleiben im Kanton Aargau vorerst bis 18. April 2021 geschlossen

Der Kanton Aargau verlängert die Schliessung von Erotik- und Sexbetrieben vorerst bis 18. April 2021, 24 Uhr.

Die am 18. Dezember 2020 mit einer Allgemeinverfügung des Kantonsärztlichen Diensts beschlossene Schliessung von Bordell- und Erotikbetrieben, Cabarets, Etablissements, Sex-, Strip- und Saunaclubs im Kanton Aargau wird bis 18. April 2021, 24 Uhr, verlängert. Nach den per 1. März 2021 erfolgten ersten Öffnungsschritten war im Kanton Aargau ein deutlicher Anstieg der Fallzahlen mit einer Steigerung von 30 bis 50 Prozent gegenüber der Vorwoche zu verzeichnen. Aufgrund des engen Körperkontakts und wegen der hohen Fluktuation von einander nicht bekannten Personen in Erotik- und Sexbetrieben bestehen in diesen Betrieben weiterhin sowohl eine erhöhte Ansteckungsgefahr als auch eine erschwerte Rückverfolgbarkeit von Übertragungsketten. Weiter ist die Entwicklung mit dem geschilderten Anstieg der Fallzahlen der letzten Wochen sowie das erhöhte Risiko durch die neuen Coronavirus-Mutationen zu berücksichtigen.

  • Departement Gesundheit und Soziales
  • Regierungsrat
zurück