Navigation

Sprunglinks

zurück

Neue Deklarationssoftware für Unternehmen, Vereine und Stiftungen

Steuerprozesse werden digitalisiert

Den juristischen Personen im Kanton Aargau steht ab dem Steuerjahr 2020 die neue Software eTAX AARGAU zur Verfügung. Damit wird das Deklarieren der Steuern einfacher, schneller und noch sicherer. Der Kanton Aargau digitalisiert den Deklarations- und Veranlagungsprozess, vom Ausfüllen der Steuererklärung bis zur Veranlagung medienbruchfrei.

Mit eTAX AARGAU – juristische Personen steht den juristischen Personen im Aargau eine neue Software für das Deklarieren der Steuern zur Verfügung. Die rund 33'000 Unternehmen, Vereine und Stiftungen im Kanton Aargau können ihre Steuerdeklaration ab dem Steuerjahr 2020 erstmals digital einreichen – einfach, schnell und sicher. Notwendige Beilagen können hochgeladen werden. Zeitgleich hat das Kantonale Steueramt das bereits
25-jährige Informatiksystem zur Veranlagung der juristischen Personen erneuert. Die beiden Systeme "Veranlagung" und "Deklaration" wurden technisch miteinander verknüpft. Damit geschieht der Steuerprozess vollumfänglich digital – und zwar vom Ausfüllen und Einreichen der Steuererklärung durch das Unternehmen bis zum Erstellen der Veranlagung durch das Kantonale Steueramt. Einzig die Freigabequittung muss aus rechtlichen Gründen noch postalisch und mit Unterschrift nachgereicht werden. Die Anpassung der Rechtsgrundlagen ist aber hier bereits in Arbeit.

Aargau setzt neue Technologie effizient ein

Mit der Digitalisierung des Steuerprozesses führt der Kanton Aargau seine Digitalstrategie erfolgreich weiter. Im Rahmen dieses Projekts wird Ende Jahr auch eine automatisierte Veranlagung möglich sein. Damit werden einige juristische Personen unmittelbar nach dem Einreichen der Steuererklärung eine Veranlagung erhalten. Das digitale Einreichen der Steuererklärung vereinfacht auch die Prozesse im Kantonalen Steueramt und insbesondere das manuelle Erfassen von Daten entfällt mit der neuen Steuerlösung. Damit werden Fehlerquellen reduziert und der Veranlagungsprozess effizienter. Im Kantonalen Steueramt werden Ressourcen frei, die für die Veranlagungstätigkeit und das grosse Mengenwachstum eingesetzt werden.

"Arbeit ist schneller erledigt. Bei den Unternehmen und beim Kanton"

"Für den Aargau ist die neue Steuersoftware ein weiterer und bedeutender Meilenstein zur Digitalisierung der Verwaltungsleistungen", sagt Regierungsrat Markus Dieth, Vorsteher des Departements Finanzen und Ressourcen. Mit der Strategie SmartAargau hat es sich der Kanton zum Ziel gesetzt, die Qualität der Dienstleistungen durch Digitalisierung zu verbessern und das Mengenwachstum ohne zusätzliches Personal zu bewältigen. "Mit eTAX AARGAU sind wir diesem Ziel ein grosses Stück nähergekommen. Die Arbeit ist schneller erledigt. Bei den Unternehmen und beim Kanton", so Dieth. Gleichzeitig mit dem neuen eTAX AARGAU ist auch der Steuerrechner für die juristischen Personen erneuert worden; er ist jetzt online verfügbar und entspricht dem Steuerberechnungsprogramm der natürlichen Personen.

  • Departement Finanzen und Ressourcen
zurück