Navigation

Sprunglinks

zurück

Velowegunterführung Landstrasse in Kaiseraugst ist eröffnet

Arbeitszonen sind besser mit dem Velo erschlossen

Die Arbeiten für die Velowegunterführung unter der Landstrasse in Kaiseraugst sind nach sechs Monaten Bauzeit abgeschlossen. Dank der Unterführung sind die Arbeitszonen nun besser für die Velofahrerinnen und Velofahrer erschlossen.

Ende Mai 2020 starteten die Bauarbeiten für die Velowegunterführung unter der Landstrasse in Kaiseraugst. Nach sechs Monaten Bauzeit ist die Unterführung nun eröffnet. Vorher fehlte eine attraktive Verbindung zwischen der kantonalen Radroute (R 500) und den südlichen Arbeitszonen in Kaiseraugst.

Die Firma Hoffmann-La Roche beteiligt sich an den Gesamtkosten der Unterführung von 2,12 Millionen Franken mit pauschal 200'000 Franken. Der Bund bezahlt im Rahmen der dritten Generation des Agglomerationsprogramms Basel einen Beitrag von 40 Prozent an die effektiven Kosten.

Die Fahrbahn in der Unterführung wurde nicht wie üblich mit Gussasphalt hergestellt, sondern mittels ultrahochfestem Faserverbund-Baustoff (UHFB) überzogen. Dieses Material ist extrem hart und unterhaltsfrei.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück