Navigation

Sprunglinks

zurück

Kantonsstrasse zwischen Merenschwand und Benzenschwil wird ab 31. August 2020 umfassend saniert

Neuer Strassenbelag und Massnahmen für den Fussverkehr im Innerort

Am 31. August 2020 startet das Departement Bau, Verkehr und Umwelt mit der Sanierung der Kantonsstrasse zwischen Merenschwand und Benzenschwil. Auf dem Abschnitt von der Luzernstrasse bis zur Hüselerstrasse werden Gehwege und Querungshilfen realisiert, Stützmauern erstellt und ein neuer Deckbelag eingebaut. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst 2021. Der Einbau des Deckbelags folgt im Sommer 2022.

Das Projekt an der Kantonsstrasse K 352 umfasst die Benzenschwilerstrasse im Innerort von Merenschwand (ab der Luzernstrasse) über die Ausserortsstrecke, bis hin zur Hüselerstrasse in Benzenschwil. Der Abschnitt beträgt insgesamt rund 1,1 Kilometer. Die Kantonsstrasse wird saniert, neue Gehwege erstellt und je eine Querungshilfe für den Fussverkehr im Innerort von Merenschwand und Benzenschwil realisiert. Zusätzlich werden in beiden Ortsteilen neue Stützmauern und Werkleitungen erstellt beziehungsweise saniert.

Bauprogramm und Verkehrsführung

Das Projekt wird in drei Bauphasen realisiert. In der ersten Phase bis Februar 2021 werden diverse Werkleitungen, Dammschüttungen und Gehwege erstellt. Der Verkehr wird einspurig mit Lichtsignal geführt.

In der Phase zwei von Februar bis April 2021 werden die Strassenbauarbeiten zwischen der Luzernstrasse und der Weidhofstrasse ausgeführt. Ab diesem Zeitpunkt wird die Benzenschwilerstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Bis November 2021 erfolgen in einer letzten Etappe die Strassenbauarbeiten im restlichen Abschnitt und die Erstellung der Stützmauer ausgangs Benzenschwil. Der Deckbelagseinbau folgt im Sommer 2022. Die vorgesehenen Sperrungen führen zu einer verkürzten Bauzeit und somit zu geringeren Einschränkungen für alle Verkehrsteilnehmenden. Die notwendigen Umleitungen werden entsprechend signalisiert.

Projektkosten

Die Sanierungsarbeiten wurden im Rahmen des 4,97 Millionen Franken umfassenden Projektkredits an die ARGE Reuss, bestehend aus den Firmen Schmid Bauunternehmung AG sowie der Walo Bertschinger AG, vergeben. Im Auftrag sind neben den Strassenbauarbeiten für den Kanton auch Werkleitungsarbeiten für Dritte enthalten.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück