Navigation

Sprunglinks

zurück

Regierungsrat beschliesst Administrativuntersuchung zu Polizeieinsatz in Wettingen

Die Kantonspolizei Aargau erhielt am frühen Samstagabend, 11. April 2020, eine Meldung, wonach ein 58-jähriger Mann aus Wettingen Drohungen gegen Angehörige und Behörden verbreitet habe. Er wurde festgenommen und anschliessend in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Der betroffene Mann hat am 14. Mai 2020 beim Regierungsrat beantragt, dass zum Polizeieinsatz vom 11. April 2020 durch eine ausserkantonale Stelle eine Administrativuntersuchung durchzuführen sei. Der Regierungsrat hat heute Mittwoch, 20. Mai 2020, beschlossen, auf dieses Begehren einzutreten und entsprechende Abklärungen zu treffen. Er wird eine ausserkantonale Expertin beziehungsweise einen ausserkantonalen Experten mit der Durchführung der Untersuchung beauftragen. Der Regierungsrat wird über das weitere Vorgehen informieren, sobald der Name der mit der Untersuchung beauftragten Person feststeht.

  • Staatskanzlei
zurück