Navigation

Sprunglinks

zurück

Baubeginn am 14. April 2020 für die Lärmschutzwand Alte Zürcherstrasse in Neuenhof

Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli 2020

Am 14. April 2020 beginnen die Bauarbeiten für die Lärmschutzwand an der Alten Zürcherstrasse in Neuenhof. Bei planmässiger Ausführung werden die Bauarbeiten bis Ende Juli 2020 abgeschlossen sein. Die Begrünung und Bepflanzung erfolgt im Herbst 2020.

Die Liegenschaften an der Alten Zürcherstrasse 36 bis 40 in Neuenhof sind zu hohen Lärmimmissionen ausgesetzt. Um die Häuser vor Strassenlärm zu schützen, wurde ein Projekt ausgearbeitet. Dieses umfasst eine Lärmschutzwand mit einer Länge von 70 Metern und einer Höhe von 2,60 Metern. Die Lärmschutzwand wird mit beidseitig schallabsorbierenden Holzelementen ausgeführt. Im Weiteren werden auf den ersten fünf Metern der Passerelle Glaselemente montiert. Die Vorderkante der Lärmschutzwand verläuft parallel zur Alten Zürcherstrasse.

Die Bauarbeiten erfolgen von der Alten Zürcherstrasse aus. Die untenliegende Zürcherstrasse (K 119) wird von den Bauarbeiten nicht tangiert. Je nach Bauphase muss die Alte Zürcherstrasse im Baustellenbereich vollständig gesperrt werden oder die Durchfahrt ist nur im Einbahnverkehr möglich. Die Umleitung des Quartierverkehrs erfolgt während dieser Zeit über die Klosterrütistrasse. Der Gehweg entlang der Alten Zürcherstrasse und die Verbindung zur Passerelle bleiben offen. Der Zugang zu den Liegenschaften bleibt während der gesamten Bauzeit gewährleistet.

Die am Bau Beteiligten kennen die Anordnungen des Bundesamtes für Gesundheit zu Covid-19 (Hygiene, Mindestabstand, usw.) und halten sie ein.

Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt bittet die Verkehrsteilnehmenden und Anwohnenden um Verständnis für die unvermeidlichen Behinderungen und Lärmemissionen.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück