Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus (COVID-19) – Task Force Coronavirus trotz positiver Fälle funktionsfähig

Regierungsrat in corpore führte heute seine Regierungssitzung erneut als Telefonkonferenz durch

Die vom Regierungsrat zur Bewältigung der Coronavirus-Pandemie im Kanton Aargau eingesetzte Task Force ist trotz positiver Tests bei einigen Mitgliedern funktionsfähig. In den letzten Tagen wurden Oberst Dieter Wicki, Chef des Kantonalen Führungsstabes und Leiter der Task Force Coronavirus, sowie weitere Task Force-Mitglieder positiv getestet. Dank genügend grosser personeller Dotationen und Stellvertretungsregelungen können weiterhin alle Führungspositionen und Fachbereiche abgedeckt werden. Somit können von Seiten Task Force auch alle Aufgaben und Planungsaufträge erfüllt werden.

Die Ansteckung von Oberst Dieter Wicki, Chef KFS und Leiter Task Force Coronavirus, sowie von weiteren Task Force- Mitgliedern erfolgte in den letzten Tagen und steht nicht in Zusammenhang mit der Infizierung von Regierungsmitgliedern sowie weiteren Personen im Umfeld der Regierung.

Die Task Force Coronavirus kann trotz dieser Ausfälle ihre Aufgaben und Planungsaufträge weiterhin erfüllen. Dank genügend grosser Dotationen können alle Führungsfunktionen und Fachbereiche personell abgedeckt werden.

Die Task Force Coronavirus koordiniert die im Kanton Aargau notwendigen Massnahmen zur Bewältigung der Coronavirus-Pandemie und setzt diese um. Sie führt weiter Planungsaufträge aus und bearbeitet diverse Themen und Fragestellungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie.

Die Task Force Coronavirus rapportiert dem Regierungsrat beziehungsweise dem von ihm eingesetzten Koordinations- und Steuerungsausschuss, dem Landammann Markus Dieth, Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati und Staatsschreiberin Vincenza Trivigno angehören. Die Task Force stellt Anträge an den Ausschuss und erhält von diesem Aufträge.

Regierungssitzung als Telefonkonferenz durchgeführt

Der Regierungsrat führte heute Mittwochvormittag in corpore unter Leitung des Landammanns seine wöchentliche Regierungssitzung erneut als Telefonkonferenz durch. Daran nahmen auch die beiden positiv getesteten Regierungsmitglieder teil. Bei Landammann Markus Dieth ist ein milder Krankheitsverlauf zu verzeichnen, während Regierungsrat Urs Hofmann nach wie vor unter hartnäckigen Symptomen, unter anderem Fieber, leidet. Die beiden Regierungsmitglieder führen – soweit ihnen dies ihr Gesundheitszustand erlaubt – ihre Regierungsgeschäfte auf digitalem Weg.

Landstatthalter Stephan Attiger, Regierungsrat Alex Hürzeler und Regierungsrat Jean-Pierre Gallati erfreuen sich eines guten Gesundheitszustands und weisen keine Symptome auf. Sie arbeiten teilweise von zuhause aus im Homeoffice oder dann grösstenteils in ihren Büros in Aarau unter strikter Einhaltung der Verhaltensempfehlungen des Kantonsärztlichen Dienstes sowie des Bundesamts für Gesundheit.

  • Staatskanzlei
  • Regierungsrat
zurück