Navigation

Sprunglinks

zurück

Bulletin zur Regierungsratssitzung

Jurapark Aargau: 1,5 Millionen Franken aus dem Swisslos-Fonds für die Jahre 2020–2024

Der Regierungsrat hat beschlossen, den Jurapark Aargau (JPA) für die Jahre 2020 bis 2024 mit einem Beitrag von 1,5 Millionen Franken aus dem Swisslos-Fonds zu unterstützen. Der 2012 geschaffene JPA umfasst mit den 27 Aargauer und einer Solothurner Gemeinde eine 241 km2 grosse Fläche. Der JPA ist ein Park von nationaler Bedeutung und ein wichtiger Imageträger für den Kanton Aargau. Er ist Natur-, Lebens- und Erholungsraum sowohl für die hier lebende Bevölkerung als auch für Gäste. Mit dem Trägerverein des Juraparks steht eine regional verankerte, professionelle und bestens vernetze Organisation für das Parkmanagement zur Verfügung, welche sich um die langfristige Attraktivität und Weiterentwicklung des regionalen Naturparks kümmert.

Der JPA ergänzt und unterstützt den Kanton in zahlreichen Aspekten des Natur-, Arten- und Landschaftsschutzes, der Tourismus- sowie der nachhaltigen Raumentwicklung. Er ist vor allem dort aktiv, wo Handlungsbedarf und Projektideen seitens der Bevölkerung und der Gemeinden bestehen. Er informiert, berät und vernetzt die Gemeinden bei der Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft und im Bereich des naturverträglichen Tourismus. Ausserdem unterstützt er Private und Organisationen ideell und finanziell bei der Umsetzung von Projekten. Damit trägt der JPA zu einer nachhaltigen Landnutzung und zum Wohlergehen der Einwohner und Einwohnerinnen im Parkgebiet bei.

  • Regierungsrat
  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück
Nach Oben