Hauptmenü

Alle Veranstaltungen

Vortrag: Ein Strich in der Landschaft

Wie die Eisenbahn den Kanton Aargau veränderte

Bau des Rangierbahnhofs Limmattal, April 1975
Bau des Rangierbahnhofs Limmattal, April 1975; Fotograf: Alfred Gfeller, Fotodienst SBB (R_6279_09)

Die erste Eisenbahn in der Schweiz fuhr ab 1847 von Zürich durchs Limmattal nach Baden. Sie bildete den Startschuss für eine rasante Entwicklung des Eisenbahnnetzes und damit einhergehende einschneidende Veränderungen für Gesellschaft, Industrie und ganze Landstriche. Gleisanlagen, Bahndämme, Brücken und Viadukte, Tunnel sowie Bahnhof- und Infrastrukturanlagen waren bald nicht mehr aus dem Landschaftsbild wegzudenken. Die Präsentation zeigt anhand einer Zeitreise an herausragenden Bauten auf, wie sich der Kanton Aargau im ländlichen sowie urbanen Umfeld durch die Eisenbahn verändert hat. Dabei werden auch nicht realisierte Projekte vorgestellt, die das Bild unseres Kantons nachhaltig geprägt hätten.

Detailinformationen
Referenten:Marc Ribeli und Luzius Mäder, SBB Historic – Stiftung Historisches Erbe der SBB, Foto- und AV-Archiv
Eintritt (inkl. Apéro):Fr. 18.– (Normalpreis)
Fr. 15.– (AHV, Schüler/innen, Lernende, Studierende)
Anmeldung:Per Webformular
Ort:Foyer Kantonsbibliothek

Im Fokus 2023: Stadt-Land-Fluss

Dieser Vortrag findet im Rahmen des Fokusthemas "Stadt-Land-Fluss" von Bibliothek und Archiv Aargau statt. Bibliothek und Archiv Aargau nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch den Aargau: Wie haben sich seine Landschaften über die Zeit verändert? Wie haben sie die Menschen beeinflusst und inspiriert? Und welche Veränderungen birgt die Zukunft?

Fokusthema "Stadt-Land-Fluss"

  • Departement Bildung, Kultur und Sport